Schlosspark Theater Berlin Steglitz



Schlosspark Theater Berlin
www.schlosspark-theater.de
Schloßstraße 48 - 12165 Berlin
Telefon: 030 7895667-100
SPIELPLAN & KARTEN

eventim


Bewertung und Kritik zu

Dinge, die ich sicher weiß

Bewertung und Kritik zu

DINGE, DIE ICH SICHER WEISS 
von Andrew Bovell
Regie: Anatol Preissler 
Premiere: 4. September 2021 
Schlosspark Theater, Berlin
eventimTICKETS KAUFEN

Zum Inhalt: Wann fängt das Leben an?
Diese Frage stellt sich Rosie, mit 18 das Nesthäkchen der Familie, nachdem sie die erste große Liebe gefunden hat. Aber dass nichts im Leben so bleibt wie es ist oder kommt wie man denkt, das erfährt Rosie in den nächsten Wochen gemeinsam mit ihrer Familie. Jedes der vier erwachsenen Kinder hat seinen Rucksack an Problemen, Wünschen und Sehnsüchten. Die Eltern, Bob und Fran, versuchen, die Dinge, die aus dem Ruder zu laufen scheinen, wieder hinzubiegen. Dinge, die sich vielleicht nicht hinbiegen lassen. Dinge, die ich sicher weiß – dazu macht sich Rosie eine Liste, um nicht den Boden unter den Füßen zu verlieren. Aber auch die Eltern teilen Geheimnisse, wunderbare wie überraschende.

Winterrose

Bewertung und Kritik zu

WINTERROSE 
von Christa, Agilo & Michael Dangl
Regie: Philip Tiedemann 
Premiere: 6. Juni 2021 
Schlosspark Theater, Berlin 

Zum Inhalt: Die kontaktfreudige Witwe Elisabeth verabredet sich jeden Mittwoch unter dem Pseudonym „Winterrose“ mit Männern, die sie über Zeitungsannoncen kontaktiert. Von einer Parkbank aus beobachtet sie die hoffnungsvollen Kandidaten, die zum Treffpunkt im Kaffeehaus gegenüber erscheinen.
Leider fühlt sich der Literaturliebhaber Josef auf dieser Bank durch Elisabeths „Männerjagd“ in seiner Ruhe und Lektüre sehr gestört.
Und nicht genug – zu den beiden sehr unterschiedlichen Temperamenten gesellt sich der Gärtner Horst, der mit seinen trockenen Kommentaren und Lebensweisheiten nicht nur die Blätter aufwirbelt...

Ein seltsames Paar

Bewertung und Kritik zu

EIN SELTSAMES PAAR
von Neil Simon
Regie: Marten Sand 
Premiere: 21. Oktober 2020 
Schlosspark Theater, Berlin 

eventimKARTEN ONLINE BESTELLEN

Zum Inhalt: Die wöchentliche Skatrunde bei Oscar kommt nicht so richtig in Gang, denn Felix fehlt. Als dieser dann endlich kommt und völlig verzweifelt mitteilt, dass seine Frau sich nach fünfundzwanzig Ehejahren von ihm getrennt hat, lässt Oscar seinen Freund in seinen Wochenendbungalow einziehen. Die „eheähnliche Gemeinschaft“ entwickelt sich bald zur „Beziehungskrise“ – mit dem einzigen Unterschied, dass das ewig putzende Heimchen am Herd eben keine Frau ist, sondern der hypochondrische Felix. Denn außer Rasenmäher, Luftwaschfilter und diversen Kochutensilien hat Felix alle nur erdenklichen Desinfektionssprays in seiner Aussteuer.
Erschwerend kommt hinzu, dass die beiden Freunde auch noch ihre in Ost- und Westdeutschland entstandenen Lebenserfahrungen voreinander verteidigen. Die Skat-Freunde der beiden können nur kopfschüttelnd zusehen, wie sich Oscar und Felix in ein handfestes – aber urkomisches – Beziehungschaos hineinmanövrieren.
Aber vielleicht ergibt sich ja über die beiden Halbschwestern Tanja und Anja aus der Nachbarschaft noch ein Ausweg aus dem Desaster? Als Oscar die beiden Nachbarinnen einlädt, um endlich einmal wieder Spaß zu haben, verdirbt ihm Felix das auch noch. Die Party fällt aus und nun reicht es Oscar endgültig…

Ein deutsches Leben

Bewertung und Kritik zu

EIN DEUTSCHES LEBEN
von Christopher Hampton
Regie: Philip Tiedemann 
Premiere: 10. Oktober 2020 
Schlosspark Theater, Berlin 

eventimKARTEN ONLINE BESTELLEN

Zum Inhalt: Brunhilde Pomsel, Jahrgang 1911, Berlinerin.
Arbeitet Anfang der 30er Jahre für einen jüdischen Rechtsanwalt und dann als Sekretärin für Propagandaminister Joseph Goebbels.
Dieses grandiose Solo basiert auf einem Interview, das Brunhilde Pomsel im Alter von 102 (!) Jahren gab. Sie erzählt mit exzellentem Erinnerungsvermögen aus ihrem Leben und aus dieser Zeit an der Seite des unheimlichen Meisters der Propaganda.
Die Zeugenschaft eines Lebens hier in Deutschland in der Blüte Berlins, aber auch eine Nahbetrachtung der Macht in seiner dunkelsten Stunde.
Ein Blick auf den unheimlichen deutschen Meister der Propaganda, dessen Erfindung wir gerade heute so deutlich vor Augen habe.

Gottes Lebenslauf

Bewertung und Kritik zu

GOTTES LEBENSLAUF
von Jean-Louis Fournier
Regie: Frank Lüdecke 
Premiere: 5. September 2020 
Schlosspark Theater, Berlin 

eventimTICKETS ONLINE KAUFEN

Zum Inhalt: Der Himmel war fertig, die Erde war fertig, die Tiere waren fertig und der Mensch war fertig.
Gott hatte das Gefühl, auch er sei fix und fertig. Er verfiel in eine tiefe Melancholie.
Er musste schnellstens beginnen, wieder aktiv zu werden, irgendetwas Neues angehen.
Schließlich entschied er sich also, Arbeit zu suchen, so wie jeder gewöhnliche Sterbliche auch. Dafür stellte er seinen Lebenslauf zusammen, formulierte ein Bewerbungsschreiben und wurde umgehend zur Erde zitiert, zum Sitz einer großen Unternehmensgruppe.
Vor ihm lag eine Woche mit Tests und diversen Gesprächen.
Über prachtvolle Sonnenuntergänge und zerstörerische Tsunamis, lebendigen Urwald und tote Wüste, Albert Einstein und Donald Trump, Mutter Teresa und Adolf Hitler. Zu allem, was die Menschheit bewegt, muss Gott Rede und Antwort stehen!
Ein satirisch – humorvoller Hürdenlauf! Oh, Gott! Oh, Gott!

Schmetterlinge sind frei

Bewertung und Kritik zu

SCHMETTERLINGE SIND FREI
von Leonard Gershe
Regie: Irene Christ 
Premiere: 29. Februar 2020 
Schlosspark Theater, Berlin 

eventimTICKETS ONLINE KAUFEN

Zum Inhalt: Don Baker wagt das Experiment und zieht zuhause aus. Er will endlich auf eigenen Füßen stehen und sich aus den Fängen seiner überfürsorglichen Mutter befreien. Ein Hindernis bei der Sache ist, dass Don blind ist.
Gerade als Don sich in seinem spartanischen Zimmerchen gut zurechtfindet, flattert die neue Nachbarin Jill Tanner in sein Leben. Jill ist das absolute Gegenteil von Don: frei, lebenslustig und spontan. Die beiden verlieben sich. Doch die Komplikationen lassen nicht lange auf sich warten. Denn was für Don ein Quantensprung ist, scheint für die lockere Jill nur ein Abenteuer von vielen. Und dann mischt sich auch noch Dons Mutter ein, der scheinbar jedes Mittel recht ist, Don wieder zurück nach Hause zu holen …

Eros & Ramazotti - Ein Duo im Ausnahmezustand

Bewertung und Kritik zu

EROS & RAMAZOTTI
Ein Duo im Ausnahmezustand
Regie: Hans Holzbecher 
Premiere: 26. Januar 2020 (Gastspiel) 
Schlosspark Theater, Berlin

eventimKARTEN ONLINE BESTELLEN

Zum Inhalt:Seit Jahren schmettern Eros Falsoletti und Luigi Ramazotti allabendlich die berühmtesten italienischen Canzonen und Songs im Hotel Paradiso - und werden dafür von Bustouristen als Könige des Belcanto gefeiert.
Doch Ramazotti hat genug von gediegener Abendunterhaltung und biederen Schlagern. Er will endlich Karriere machen! Schließlich ist er ein meisterhafter Klaviervirtuose und hat in seinem Bühnenpartner Eros Falsoletti einen Sänger, neben dem Caruso und Celentano klingen als wären sie im Stimmbruch. Außerdem ist Eros schon für Italien beim Eurovision Song Contest angetreten – auch wenn er wegen der traumatischen Konsequenzen nicht gern drüber spricht …
Ramazottis genialer Plan führt das Duo durch atemberaubende Turbulenzen in phantastische Höhen und immer wieder in den absoluten Ausnahmezustand. Wird sich ihr großer Traum vom Plattenvertrag erfüllen? Kann Eros sich von seinem ESC-Trauma befreien? Oder wenigstens von seiner Italienallergie. Antworten auf diese Fragen liefert das verrückte Duo aufs Vergnüglichste.

Ich bin nicht Mercury

Bewertung und Kritik zu

ICH BIN NICHT MERCURY
von Thomas Schendel
Regie: Thomas Schendel 
Premiere: 11. Januar 2020 
Schlosspark Theater, Berlin 

eventimTICKETS ONLINE KAUFEN

Zum Inhalt: „Ich bin nicht Mercury“ handelt von der letzten Probe einer Band, die kurz vor ihrer Studioaufnahme steht. Auf dem Programm stehen Songs von Freddie Mercury und der Band QUEEN.
Die unterschiedlichen Charaktere der Bandmitglieder werden in diesem neuen Stück beleuchtet, ihre Beziehungen zueinander, der Kampf um Qualität, Liebe und Freundschaft. Und das Ganze live mit vielen Highlights von Freddie Mercury und QUEEN.


X

Right Click

No right click