Sonny Boys

Bewertung und Kritik zu

SONNY BOYS
von Neil Simon
Regie: Thomas Schendel
Premiere: 30. November 2013 
Schlosspark Theater Berlin

Das abgehalfterte Komikerpaar Didi und Phil hat jahrzehntelang das Publikum mit einem Sketch begeistert, an dem der Zahn der Zeit mittlerweile ausgiebig genagt hat. Mit den Jahren der „ewigen Wiederholung“ wuchs der Ruhm der „Sonny Boys“. Als Phil eines Tages aussteigen will, verkrachen sie sich. Beide ziehen sich in die Anonymität zurück, bis eines Tages im Fernsehen eine Nostalgiesendung über die „Große Zeit des Varietés“ angesetzt wird. Im Mittelpunkt soll der Inbegriff der Epoche stehen: Die „Sonny Boys“.

mit Dieter Hallervorden, Philipp Sonntag, Susanna Capurso & Tilmar Kuhn

Bearbeitung & Regie: Thomas Schendel
Ausstattung: Daria Kornysheva

Dauer: ca. 2 Stunden (inkl. Pause)


DurchschnittsnoteSchreibe eine Kritik
Es gibt noch keine Kritik zu dieser Inszenierung. Die neuesten Kritiken sind auf der Homepage
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich einloggen.