Kammerspiele der Josefstadt Wien



Bewertung und Kritik zu

Der König stirbt

Bewertung und Kritik zu

DER KÖNIG STIRBT 
von Eugène Ionesco
Regie: Claus Peymann 
Premiere: 25. September 2021 
Theater in der Josefstadt, Wien

Zum Inhalt: Es beginnt wie eine Komödie, eine komisch-tragische Farce über das Sterben, zum Lachen traurig und zum Weinen schön: Der König eines geheimnisvoll verrückten Königreiches will partout seine Macht nicht abgeben und er spielt und kämpft um sein Leben, vor allem aber darum, den eigenen Tod nicht erleben zu müssen. Komisch? Verrückt? Absurd? Der König feilscht und flunkert, flucht und fleht – Aber auch ein König muss erkennen, dass jedes Leben, früher oder später, tödlich endet…

Ionescos Der König stirbt: ein Spiel von Leben und Tod, ein moderner Jedermann, ein Klassiker des absurden Theaters.


X

Right Click

No right click