1911_KDL_HAM_300x250

     



    1911_KDL_HAM_728x90

    Heldenplatz

    Bewertung und Kritik zu

    HELDENPLATZ 
    von Thomas Bernhard
    Regie: Frank Castorf 
    Premiere: 7. Februar 2024 
    Burgtheater Wien 

    Zum Inhalt: Frank Castorf inszeniert Thomas Bernhards letztes Stück HELDENPLATZ über eine aus dem Exil zurückgekehrte jüdische Professorenfamilie und die Traumata der Geschichte nicht als mittlerweile gefällige Österreich-Beschimpfung, sondern als einen Text von historischer Tiefe über Themen, die von starker Virulenz geblieben sind, hierzulande und anderswo: Antisemitismus, Vertreibung, Flucht, Exil – und Geschichtsvergessenheit. Dabei wird der Horizont weit über den Heldenplatz im Herzen Wiens hinaus gespannt.

    Mit: Marcel Heuperman, Inge Maux, Birgit Minichmayr, Franz Pätzold, Branko Samarovski, Marie-Luise Stockinger

    Regie: Frank Castorf, Bühnenbild: Aleksandar Denić, Kostüme: Adriana Braga Peretzki, Musik: William Minke, Videodesign: Andreas Deinert, Lichtdesign: Lothar Baumgarte, Dramaturgie: Sebastian Huber, Künstlerische Mitarbeit: Sebastian Klink, Live-Kamera: Andreas Deinert, Andrea Gabriel, Live-Videocutter: Georg Vogler, Eduardo Triviño Cely

    3.0 von 5 Sterne
    • 5 star
      0
    • 4 star
      0
    • 3 star
      1
    • 2 star
      0
    • 1 star
      0
    Der Anti- Peymann
    1 month ago
    Kritik

    ''Bei Bernhard und Peymann endet das Stück mit einem genialen Einfall: Die Witwe des toten Josef Schuster halluziniert zunehmend „Sieg Heil!“-Geschrei (vom Heldenpatz her eben). Es wird, auch für die Zuschauer, immer lauter. Da stürzt die Frau Schuster mit dem Kopf auf den Tisch.

    Bei Castorf, wo man eben noch in Amerika war, stürzt niemand. Alle verneigen sich, als wären sie erleichtert, dass fünf Stunden glimpflich verlaufen sind, an der Rampe.

    Davor wird an das dem Bundeskanzler Franz Vranitzky (fälschlicherweise) zugeschriebene, auf Thomas Bernhard gemünzte Zitat "Wer Visionen hat, braucht einen Arzt" erinnert. Bei Castorf benötigt man keinen Arzt. Höchstens Google, zur Identifikation der Textstellen.'' schreibt Thomas Rothschild am 18. Februar 2024 auf KULTURA-EXTRA

    Show more
    0 von 0 Person(en) gefiel diese Kritik
    Sitb Sticker V3 Xsmall. CB485946477

    500fm20n

    PDF-Datei: 29,95 € 23,95 €

    Pixel

    Weitere Formate auf Amazon & Play:
    Taschenbuch / Kindle: 39,95 €
    Google eBook: 29,95 €


    UNSERE BÜCHER ALS PDF-DATEI

    300fm20250f20250m20500fm20

    AUSWAHL

    Pixel
    AUF DER BÜHNE © 2024
    https://nument.r.stage-entertainment.de/ts/i5034048/tsv?amc=con.blbn.455852.471685.CRT4GyVt6N3
    Toggle Bar