Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Bewertung und Kritik zu

TAKE IT EASY! HITS & ACROBATICS
A Roadtrip to the Roots of Rock & Pop
Regie: Frank Müller
Premiere: 1. März 2018 
Wintergarten Berlin (ab 21. Februar 2018)

KARTEN ONLINE BESTELLEN 

KARTEN ONLINE BESTELLENZum Inhalt: In einer Zeit, in der sich die Welt immer schneller zu drehen scheint, wächst der Wunsch nach Entschleunigung, Purismus und Wahrhaftem. In der Show TAKE IT EASY! treffen Freigeister handgemachter Musik auf einzigartige Körperkunst und außergewöhnliche Performances.

Auf den Spuren von Folk, Country, Rock und Pop entstehen immer neue Bilder auf der Bühne des Wintergartens. Artisten, Tänzer, Musiker und Sänger aus der ganzen Welt zelebrieren einen Sehnsuchtsort fernab des Alltags und entführen auf eine akrobatisch-musikalische Reise. Zu den Songs von Johnny Cash, Dolly Parton und Fleetwood Mac bis zu den Dixie Chicks, Taylor Swift und Ed Sheeran entsteht ein Karneval der Sinne: TAKE IT EASY! Neben absoluter Körperbeherrschung und exaktem Timing kommt es vor allem auf gegenseitiges Vertrauen an, wenn Niko y Vito auf ihrer „Bridge Over Troubled Water” balancieren. Chris Kiliano, der Rockstar unter den Luftakrobaten, lässt die „Wild Horses” der Rolling Stones fliegen, und Timothy Trust & Diamond verblüffen mit ihrer Säbelillusion – so haben Sie „Gimme All Your Lovin” von ZZ Top noch nie gesehen.

Während Dasha & Vadym – die aktuellen Gewinner der „Battle der Besten – It’s Showtime” – ihre artistischen Höchstleistungen als tänzerische Bodenakrobatik oder Choreografie der Lüfte performen, schleudern sich die Karpovich Brothers mit ihrem Teeterboard, Tempo und Augenzwinkern im Rhythmus von „Sweet Home Alabama”, in den Wintergarten-Sternenhimmel.
Es entstehen kleine Geschichten, wenn sich Melanie Chy aus Las Vegas über dem Lenker ihrer Harley zu „Bad Things” auf einem Arm in den Handstand stemmt oder die Weltmeister von TwinSpin ihre Diabolos im Takt von Fleetwood Mac fliegen lassen: „Go Your Own Way”. Das Quartett White Gothic zeigt als „Brothers In Arms” Akrobatik der Extraklasse. Ohne Hektik und schnelle Bewegungen – gleichzeitig entspannt, ruhig und sexy. Take it easy!
Vanessa S., Crsto, Henriette Schreiner und Tim Wilhelm – Sänger der legendären „Münchener Freiheit” – führen gesanglich durch den Abend und interpretieren mit Unterstützung der Live-Band um Erez Frank viele Hits neu und ansteckend. Mit viel Freude am Leben entsteht so ein Abend voller Energie. Verblüffend und mitreißend.

TRAILER


Wie fandest du das Stück?
- ein Klick auf die Sterne -
Schreibe eine Kritik
5.0/5 Insgesamt 3 Bewertungen (2 mit Rezension)
1 von 1 Personen fanden die Kritik hilfreich
Volle Sternchenzahl!
  · 22.02.18
Im Wintergarten Varieté wurden die Tamagotchis, Mangafiguren, Kimonos und Teeschalen der Erfolgsshow Sayonara Tokyo sorgfältig eingepackt und haben nun Platz gemacht für stampfende Cowboyboots! Gestern Abend war die erste Preview der neuen Show Take it Easy und es war ein voller Erfolg! Tolle Musik, großartige Artisten, ab dem 1. März (Premiere) wird diese heiße neue Show euch in Jeansröcken und Lederstiefeln enthusiastisch linedancen lassen!
Der Soundtrack, den die Band (Erez Frank, Gidon Carmel, Oded Kaydar und Timothy Hook) und die vier Sängerinnen und Sänger um die auftretenden Künstler weben, geht runter wie Eistee auf einer Südstaaten-Terrasse. Altbekannte und vielgeliebte Songs von Johnny Cash, Dolly Parton und Soul Asylum, gesungen, gerockt oder geschnurrt von Henriette Schreiner, Vanessa S., Crsto und Tim Wilhelm. Die vier haben richtig viel Spaß auf der Bühne und mit den Songs, das merkt man, der Funke springt sofort über. Und die Balance zwischen unterstreichenden Songs für die Auftritte der Artisten und reinen Songpassagen, bei denen alle Sänger zusammen Medleys diverser Songs singen, ist wunderbar ausgewogen.
Die Artisten sind eine tolle Mischung von sanft und kraftvoll, witzig und poetisch. Es ist ein Abend der Doppel, mit vielen Paarauftritten, angefangen bei dem Duo Niko Y Vito, die sich auf einem Schlappseil gegenüberstehen, das wie eine Wippe fungiert. Soetwas habe ich auch noch nie gesehen! Worauf ich nicht einmal stehen könnte, springen die Beiden Springseil oder lümmeln auf Stühlen. Danach erobert Chris Kiliano die Lüfte an den Strapaten und ein aufgeregtes Raunen und entzücktes Seufzen geht durch die weibliche Seite des Publikums, während er kraftvoll und schwerelos über unseren Köpfen schwebt. Die Jungs von Twin Spin begeistern mit Diabolo- und Jonglagekünsten, alles im Tandem, das sieht man auch eher selten! Mein persönliches Highlight waren allerdings Dasha & Vadym. Im ersten Teil zeigen sie tänzerische Bodenakrobatik, im zweiten sind sie dann am Aerial Silk zu sehen und du meine Güte! So schön, so makellos, leichtfüßig, romantisch, herzzerbrechend! Wie ein Gedicht der Körper. Dazu sanfte Liebeslieder und es tut richtig weh, sie zu sehen, so schön ist es!
Mein Herz wird geheilt von den Karpovich Brothers, die zu Sweet Home Alabama den Bodenkontakt auf ihrem Schleuderbrett verlieren und in schier unglaublich hohen Schrauben an den Sternenhimmel des Wintergartens katapultieren. Timothy Trust stößt unzählige Säbel durch den Karton, in dem seine Partnerin Diamond steckt, ein Trick, den wohl jeder kennt, den ich aber tatsächlich noch nie live und direkt vor meinen Augen erlebt habe! Unglaublich! Melanie Chy macht Handstand-Equilibristik, allerdings nicht einfach irgendwo, sondern auf den Lenker eines Motorrads! Zum Schluß kommen vier Männer auf die Bühne, die aussehen, als würden sie jede Kneipenschlägerei gewinnen, aber ihre Performance ist ganz zart und sehr langsam, White Gothic zeigen unheimlich kraftvolle Hand auf Hand Akrobatik, bei der zum Beispiel einer von ihnen alle drei anderen in der Luft balanciert! Atemberaubend!
Brillante Varietéunterhaltung im schönen Wintergarten mit toller Musik, schönen Songs und grandios talentierten Künstlern. Unbedingte Empfehlung von mir!
©Nicole Haarhoff
WAR DIE KRITIK HILFREICH FÜR DICH?
Kennt Ihr auch dieses Gefühl, dass Ihr nur noch arbeitet und Euch in einer Art Hamsterrad befindet?! Wir leben in einer Zeit, in der wir die Probleme der Arbeit mit nach Hause nehmen und haben uns die Fesseln der ständigen Erreichbarkeit selbst angelegt. 
Die neue Show des Wintergarten Berlin, TAKE IT EASY! HITS & ACROBATICS, verspricht, für zwei Stunden diese Fesseln zu lösen. „Take it easy“, bei diesem Konzept wollten auch wir am Samstag, den 3. März 2018, dabei sein.
Und obwohl wir eine Stunde vor Showbeginn in dem gefüllten Saal Platz nahmen, erlebten wir von erster Minute an den Leitfaden der neuen Show. Während auf der Bühne einer der vier Showsänger ganz ruhig Prince' „Puple Rain“ und Britney Spears „Hit me one more time“ sang, vergass ich immer mehr die alltäglichen Probleme, die einen in der Woche quälen. Wir waren also bereit für die Hauptshow.
Für mich stand jedoch die Show noch unter einem weiteren, persönlichen, Motto: „Wiedersehen mit alten Bekannten“, denn die vier Sänger der Show kannte ich bereits von anderen Shows. Der  Sänger Tim Wilhelm war mir nicht nur als Frontmann der Band Münchner Freiheit bekannt, sondern er hat mich schon als ein temperamentvoller Sänger mit kraftvoller Stimme in der Wintergarten-Show „Atemlos“ begeistert. Die zauberhafte Henriette Schreiner verzauberte mich bereits in dem Musical „The Addams Family“ in ihrer Rolle der Wednesday Addams. Die Gesangs- und Entertainmenttalente der quirligen Vanessa S. und des energiegeladenen Sängers Crsto lernte ich bereits in der Wintergarten-Show „Relax“ zu schätzen.
Ich versprach mir also einen gesanglichen Abend der Extraklasse und wurde wieder nicht enttäuscht. Über zwei Stunden lang präsentierten die vier Sänger, unter der Begleitung der Live-Band (Erez Frank, Gidon Carmel, Oded Kaydar und Timothy Hook), Lieder der Musikrichtungen Folk, Country, Rock und Pop und sangen die zeitlosen Evergreens von Johnny Cash, Dolly Parton, James Blunt, den Rolling Stones, Joe Cocker, Nirvana und Ed Sheeran. 
Mal standen die Sänger alleine auf der Bühne und gaben eine Art Konzert, bei dem wir uns zurücklehnten und die Ruhe genossen oder begeistert mitgingen, mal begleiteten die vier gesanglich die Programmpunkte der Artisten.
Ja, die Artisten – die Artisten des Wintergarten Berlin schafften auch diesmal ihr Publikum in ihren Bann zu ziehen und hingerissen von der kraftvollen Schönheit der Akrobaten zurückzulassen. 
Mein absolutes Showhighlight waren für mich Dasha und Vadym. Im ersten Teil der Show zeigten sie eine kraftvolle Bodenakrobatik bzw. eher einen kraftvollen Bodenakrobatiktanz, bei dem sie durch anspruchsvolle (Tanz-) Bewegungen, leichtfüßig vorgetragen, bestachen. Im zweiten Teil glänzten sie in ihrem hinreißenden Aerial Silk-Showprogramm zum Lied „You're beautiful“ von James Blunt. Ein Programmpunkt, der mich zum Weinen brachte, weil er so unglaublich schön war.  
Der zweite Höhepunkt waren für mich die durchtrainierten White Gothic, die zu dem Antikriegssong „Brothers in Arm“ von Dire Straits eine dynamische Hand-auf-Hand-Akrobatik  demonstrierten, die den Zuschauern den Atem raubte. 
Alle Akrobaten der Show „Take it easy“ bewiesen ihr vielseitiges Talent und boten ein akrobatisches Spektakel auf der Bühne: Der Luftakroabat Chris Kiliano war in seiner schwarzen Lederjacke über nackter Haut eine Augenweide und stellte an den Strapaten sein ganzes Können dar.
Melanie Chy ist auch schon so eine Erscheinung, auf der Harley Davidson brachte sie allerdings mit ihrer Handstand-Equilibristik den Saal zum Brennen.
Timothy Trust und Diamond Diaz ließen das Publikum mit ihrer Zauberkunst (Gedankenlesen und das Durchstechen einer Box mit zahlreichen Säbeln, aus der aber Diaz unversehrt wieder herauskam) verblüfft zurück. Mit seiner Bauchredner-Nummer in der zweiten Hälfte bewies Trust wiederum, dass er auch ein großartiger Komödiant ist. 
Und auch das Duo Niko Y Vito mit ihrer Springseil-Nummer, die Twin Spin mit ihrer Diabolo- und Jonglageperformance und die Karpovich Brothers auf dem Schleuderbrett agierten in ihren Programmpunkten höchst sehenswert.
Mein Fazit: Für die Show TAKE IT EASY! HITS & ACROBATICS im Wintergarten muss ich ein großes Lob aussprechen. Wir wurden zwei Stunden lang auf höchsten Niveau unterhalten. Die Sänger zeigten eine unglaubliche Bühnenpräsenz und sorgten dafür, dass wir in einigen Momenten unsere Seele baumeln lassen konnten oder in anderen Momenten uns mitgerissen auf unseren Stühlen bewegten. Die Akrobaten waren wieder eine Ausnahmeerscheinung und begeisterten uns über zwei Stunden lang. 
„Take it easy“ ist für mich eine Show der guten Laune, bei der das Konzept, die Sehnsucht nach Freiheit und Entschleunigung, vollkommen aufgeht. Bis zum 10. Juni 2018 könnt Ihr Euch noch davon überzeugen.
© E. Günther ("Mein Event-Tipp")
WAR DIE KRITIK HILFREICH FÜR DICH?
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich anmelden:
 
WINTERGARTEN BERLIN
Wintergarten Berlin

Show, Musik, Varieté – unterhaltsam, charmant und abwechslungsreich. Ob Meret Becker oder die Tiger Lillies, ob Max Raabe oder Eckart von Hirschhausen, ob Newcomer oder internationale Stars der Varieté-Szene: Hier trifft sich die Welt in der einzigartigen Atmosphäre aus Spiegeln, edlem Holz, dunkelrotem Samt und dem legendären Sternenhimmel. Das „schönste Varieté Europas“, ein „Juwel des Varietés“, „Berlins wohl schönster Theaterraum“ – in diesen Superlativen spricht die Presse von der Schönheit des Hauses.

Über das Ticketing System Reservix können Sie Karten online kaufen:                                    KARTEN ONLINE BESTELLEN 

Wintergarten Berlin

Wintergarten Berlin
BERLIN
ANZEIGE

Wintergarten Berlin
www.wintergarten-berlin.de
Potsdamer Straße 96 - 10785 Berlin
Telefon: 030 588 43 40
SPIELPLAN & KARTEN
4.8
Durchschnittsnote aller Stücke
5 6
4 2
3 0
2 0
1 0
Kritiken: 6
ANZEIGE


ANZEIGE

 AUF DER BÜHNE © 2018                            
                               
                                                                                                                                         Anmelden  Registrieren
Toggle Bar

Wie fandest du die Inszenierung?             

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Wir würden uns über deine Meinung sehr freuen. Du musst dich dafür nicht registrieren.

x