Bewertung und Kritik zu

Bewertung und Kritik zu

STURM UND DRANG (16+) 
von Friedrich Maximilian Klinger
Regie: Kay Wuschek 
Premiere: 24. Mai 2018 
Theater an der Parkaue, Berlin
Buch kaufen

Emilia GalottiZum Inhalt: Ein Wirtshaus in Amerika. Drei Männer treten ein. Draußen herrscht Krieg. Eine Runde Punsch für alle. Die Damen pudern sich. Die ältere braucht frische Luft. Drinnen herrscht Krieg. Nach langer Überfahrt sind die drei Reisenden Wild, La Feu und Blasius endlich dem alten Europa entkommen. Immer auf der Suche nach Abenteuer scheint der Amerikanische Unabhängigkeitskrieg die perfekte Kulisse für ihre Selbstverwirklichung zu sein. Welche Trummerhaufen haben sie hinter sich gelassen? Ist dieses Amerika tatsächlich so anders als ihre Heimat? Alte Freundinnen, alte Feinde, ein Kapitän und sein Sklave, ein Vater und natürlich die Liebe kommen ihnen bekannt vor. Dieser Sturm endet nie!

Weiterlesen: Sturm und Drang

Bewertung und Kritik zu

EMILIA GALOTTI (15+) 
von Gotthold Ephraim Lessing
Regie: Kay Wuschek 
Premiere: 13. MÄRZ 2018 
Theater an der Parkaue, Berlin
Buch kaufen

Emilia GalottiZum Inhalt: Die Liebe des Prinzen Hettore ist entfacht. Nicht für die Gräfin Orsina, seine Geliebte. Auch nicht für eine Frau seines Standes. Nein, sie brennt lichterloh für die Offiziers-Tochter Emilia. Minister Marinelli spinnt sofort Intrigen, um sie dem Prinzen zu beschaffen. Denn Emilia ist vergeben und soll noch heute heiraten. Aber der Prinz kann nicht gut warten und folgt Emilia in die Kirche. Doch was passiert dort? Was sind die Folgen? Wer darf was wissen? Mit einem verliebten Prinzen, einem stolzen Vater und einer eifersüchtigen Gräfin steckt Lessing seine Figuren in ein Pulverfass aus Gefühlen und Macht, in dem der kleinste Funke alles in Brand stecken kann.

Weiterlesen: Emilia Galotti

Bewertung und Kritik zu

IN DIR SCHLÄFT EIN TIER (8+) 
von Oliver Schmaering
Regie: Hanna Müller 
Premiere: 10. November 2017
Theater an der Parkaue, Berlin

Zum Inhalt: In Berlin wimmelt es von Dreck und Bakterien. Am Stadtrand lungern die Wölfe. In einem Labor experimentieren, spritzen und forschen zwei junge Männer am Ende des 19. Jahrhunderts auf der Suche nache iner bahnbrechenden Medizin. Einer von ihnen zieht später als "Retter der Kinder" in die Geschichtsbücher ein und erhält den ersten Nobelpreis für Medizin. Emil von Behring und Paul Ehrlich kämpfen gegen den Würgeengel Diphtherie! Das letzte Mädchen braucht ihre Hilfe.

Weiterlesen: In dir schläft ein Tier

Bewertung und Kritik zu

DIE UNENDLICHE GESCHICHTE (10+) 
von Michael Ende
Regie: Volker Metzler 
Premiere: 10. November 2017
Theater an der Parkaue, Berlin
Buch kaufen

Emilia GalottiZum Inhalt: Wie kann es sein, dass Bastian Balthasar Bux das Reich Phantásien vor dem Nichts retten soll, obwohl er "Die unendliche Geschichte" doch nur liest? Als Bastian endlich den Auftrag angenommen und endlich die drei magischen Tore passiert hat, ist er der neue Herrscher. Seine Wünsche formen und gestalten Phantásien: Wünscht er Farben, glitzert es in ungekannten Tönen. Wünscht er Herausforderungen, erscheint eine Wüste so heiß, dass niemand sie durchqueren kann. Bastian spürt, welchen Genuss es bereitet, Macht über eine ganze Welt zu haben und er kostet diese Macht bis auf den Grund aus. Er folgt jenen, die ihm schmeicheln, und verrät seine Freunde. Ganz allein auf sich gestellt, muss er seinen Weg suchen.

Weiterlesen: Die unendliche Geschichte

Bewertung und Kritik zu

BEBEN (15+) 
von Maria Milisavljevic
Regie: Volker Metzler
Premiere: 16. September 2017 
Theater an der Parkaue, Berlin

An der Kante der Welt sitzt ein Mann. Er zieht Menschen wie Spielfiguren aus seinen Manteltaschen, setzt sie aus und freut sich daran, wie sie sich bekriegen, hintergehen, töten, auslachen und im permanenten Onlinestatus nichts als die absolute Gegenwart feiern. Plötzlich rumort etwas, dröhnt. Aber niemand regt sich. Es rüttelt, schüttelt, aber alle machen weiter wie bisher. Zwischen TV, Twitter und Youtube führen sie ein sorgloses Dasein bis zu dem Moment, in dem es um alles geht: das Leben, den Tod, die Vergangenheit, die Zukunft.

Weiterlesen: Beben

Bewertung und Kritik zu

ROUTINEN. BRAVE KINDER TANZEN NICHT (9+) 
von Christoph Winkler
Regie: Christoph Winkler
Premiere: 19. April 2017 
Theater an der Parkaue, Berlin

Ein Schritt nach rechts, ein Schritt nach links, Drehung und Pose. Wieder ein Schritt nach rechts, ein Schritt nach links, Drehung und Pose. Jetzt entfalten sich die Bewegungen, erzählen eine Geschichte, eine Aufregung, ein Erlebnis, eine Erfahrung. Die Routinen sind Tanz geworden.

Konzept + Choreografie + Ausstattung + Künstlerische Leitung: Christoph Winkler

Weiterlesen: Routinen. Brave Kinder tanzen nicht

Bewertung und Kritik zu

DIE ERSTAUNLICHEN ABENTEUER DER MAULINA SCHMITT (10+) 
von Finn-Ole Heinrich und Dita Zipfel
Regie: Katrin Hentschel 
Premiere: 4. März 2017 
Theater an der Parkaue, Berlin

Mauldawien, das ist für Maulina ein verwunschener Dachboden, vierundachtzig Topfpflanzen, ein Eisfach voller Obst, ein Geheimversteck für Popel, lange Frühstücke am Wochenende und gemeinsames Kuscheln im Elternbett. Nicht zu vergessen der General für Käse, Maulinas Großvater, der die besten Pfannkuchen bäckt.

Regie: Katrin Hentschel

Bühne + Kostüme: Jochen Hochfeld
Komposition: Joseph Konrad Bundschuh
Dramaturgie: Eva Stöhr
Theaterpädagogik: Irina-simona Barca

Bewertung und Kritik zu

CORPUS DELICTI (16+) 
von Juli Zeh
Regie: Marie Schleef
Premiere: 7. Februar 2017 
Theater an der Parkaue, Berlin

Im Jahr 2057 herrscht eine Diktatur, die die Gesunderhaltung seiner Bewohner bis ins letzte Detail überwacht: Tägliche Pulsmessung, Berichterstattungen über die Zusammensetzung des Frühstücks, ausreichend Schlaf, niemals Drogen. Nur der gesunde Mensch ist ein Garant für eine sichere Zukunft. Verstöße und Abweichungen werden systematisch verfolgt. Dies geschieht Mia Holl, die nach dem Selbstmord ihres Bruders die auferlegten Pflichten vernachlässigt. Ihr einst unauffälliges Leben nimmt einen Wandel. Was als persönliche Krisenbewältigung beginnt, wird mehr und mehr zum bewussten Akt gegen das System. Als untergrundgruppen sie als Gallionsfigur vereinnahmen, reagiert das System: Mit allen Mitteln wird Mia ruhig gestellt.

Regie: Marie Schleef

Bühne + Kostüme: Jule Saworski
Musik: monocollettivo
Künstlerische Beratung: Sonja Laaser
Dramaturgie: Karola Marsch
Theaterpädagogik: Sarah Kramer

 
Meinung der Presse zu „Corpus Delicti“ - Theater an der Parkaue


Zitty
★★★☆☆

 
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Theater an der Parkaue
www.parkaue.de
Parkaue 29 - 10367 Berlin
Telefon: 030 55775252
SPIELPLAN & KARTEN

eventim

2.9
Durchschnittsnote aller Stücke
5 0
4 0
3 7
2 1
1 0
Kritiken: 7

TICKETS BEI EVENTIM KAUFEN

HIER KÖNNTE IHRE 
WERBUNG STEHEN
10 € / Woche
ANZEIGE

 AUF DER BÜHNE © 2018                            
                                                                                                          Anmelden  Registrieren
Toggle Bar

Wie fandest du die Inszenierung?             

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Wir würden uns über deine Meinung sehr freuen. Du musst dich dafür nicht registrieren.

x