Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Bewertung und Kritik zu

GUTES WEDDING, SCHLECHTES WEDDING (GWSW) 
Theater-Sitcom
Regie: Alexandra Marinescu-Lang
Prime Time Theater Berlin 

eventimTICKETS ONLINE KAUFEN

Zum Inhalt: Gutes Wedding, schlechtes Wedding ist die weltweit einzige Theater-Sitcom. Seit 2003 hat sie sich zum Publikumserfolg entwickelt. Mit Geschichten aus Berlin - über Generationskonflikte, Selbstfindung, Dönerbuden-Lifestyle und Beziehungen aller Art. Mit geballtem Humor und Selbstironie kommen topaktuelle Themen auf den Tisch. Die GWSW-Figuren spielen seit 100 Folgen in bester Comedy-Manier mit Klischees und Absurditäten. Das Hauptfigurenpersonal ist konstant, z.B. mit Üwele (schwäbischer Sexkundelehrer), Orkan und Taifun (Zwillingstürken aus Kreuzberg), Sabrina (Weddings Kiezschlampe), Kalle (lispelnder Postbote), Ratte (Weddinger Punkerin) undPrenzlwichsern (egozentrischen Künstlern).

Wir machen modernes Volkstheater: TV-Formate wie Sitcoms, Soaps und Krimis bringen wir auf die Bühne, mischen "Friends" und die "Simpsons" mit Wedding-Humor, Stand-up - Elementen und Commedia dell‘arte. In Serienmanier schließt eine Folge an die andere an. Die Sitcom spielen wir fünf Tage pro Woche, alle fünf Wochen zeigen wir eine neue Premiere. Zu Beginn jeder Folge läuft per Video „Was bisher geschah“, so dass auch Newcomer schnell in die "GWSW-Welt" einsteigen.

Mit Cecilia Mueller-Stahl | Noémi Dabrowski | Alexandra Marinescu-Lang | Ryan Wichert | Philipp Lang | Oliver Tautorat


Wie fandest du das Stück?
- ein Klick auf die Sterne -
Schreibe eine Kritik
4.0/5 Insgesamt 1 Bewertungen (1 mit Rezension)
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Satirisch, schrill oder albern
  · 12.01.19
''In "GWSW" werden oft Themen aufgegriffen, die für den Kiez wichtig sind (der Clash der Kulturen, Arbeitslosigkeit, Gentrifizierung) aber nicht im Betroffenheitston "seriöser" Dokumentationen, sondern zur Kenntlichkeit verzerrt – satirisch, schrill oder auch einfach nur albern.

In der Jubiläumsshow ist alles noch absurder. Da darf der Theaterleiter Oliver Tautorat erst als dicke Türkenmama auftreten, dann als Burlesque-Tänzerin (was bei seiner Leibesfülle hochkomisch ist). Zudem spielt er den Postboten Kalle und den lispelnden Südamerikaner Manolo – Rollen über Rollen – wie auch die anderen Akteure. Die Prime Timer sind Verwandlungskünstler. Sie tragen abenteuerliche Perücken und ahmen treffsicher Slangs und Dialekte nach. Und Oliver Tautorat ist die Seele des Ganzen. Er hat das Prime Time Theater gemeinsam mit Constanze Behrends vor 15 Jahren gegründet. Sie ist vor drei Jahren ausgestiegen, doch er steht immer noch auf der Bühne, führt Regie und begrüßt die Zuschauer. Oft kann man ihn vor der Vorstellung auch an der Kasse treffen und mit ihm reden. Dass das Theater für ihn ein Herzensprojekt ist, ist deutlich zu spüren.'' schreibt Oliver Kranz auf kulturradio.de
WAR DIE KRITIK HILFREICH FÜR DICH?
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich anmelden:

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

eventim Reservix Ticketing System



3.3
Durchschnittsnote aller Stücke
5 637+
4 1402+
3 1228+
2 701+
1 324+
Kritiken: 1837

TICKETS BEI EVENTIM KAUFEN
Warenkorb anzeigen
Seite neu laden ↺

ANZEIGE

ANZEIGE

 AUF DER BÜHNE © 2019                            
                 Stage Musicals                                   
Toggle Bar