1911_KDL_HAM_300x250

     



    2023_BMG_still_banner_728x90

    Komische Oper Berlin
    www.komische-oper-berlin.de
    Behrenstraße 55-57 - 10117 Berlin
    Telefon: 030 202600
    SPIELPLAN & KARTEN

    Saul

    Bewertung und Kritik zu

    SAUL 
    Georg Friedrich Händel
    Regie: Axel Ranisch 
    Premiere: 16. Mai 2023 
    Komische Oper im Schillertheater Berlin 

    eventimTICKETS ONLINE KAUFEN

    Zum Inhalt: Mit dem dramatischen Oratorium Saul, das Georg Friedrich Händel trotz einer tiefen psychischen und finanziellen Krise in wenigen Wochen zu Papier brachte, ist nach Semele ein weiteres seiner hierzulande selten aufgeführten Oratorien als große szenische Inszenierung zu erleben – in der Regie des Berliner Opern- und Filmregisseurs Axel Ranisch.

    Nachdem der Hirte David den Heerführer der feindlichen Philister, Goliath, mit einem Steinwurf niedergestreckt hat, zieht er als siegreicher Held in den israelitischen Hof ein. Der Jubel des Volks ist groß – zu groß für den Geschmack des zunächst ebenfalls begeisterten König Saul. Hin- und hergerissen zwischen Eifersucht und bodenloser Schwermut, die einzig Davids Harfenspiel lindern kann, setzt er dennoch bald alles daran, David aus dem Weg zu schaffen. Sauls Sohn Jonathan aber hält zu David, ebenso Tochter Michal. Als sich zuletzt auch Sauls zweite Tochter, Merab, zu David bekennt, beschließt der König Davids Tod. Die Prophezeiung aber sagt: Sauls Stern wird sinken, aufsteigen aber der des Hauses David.

    Musikalische Leitung: David Bates
    Inszenierung: Axel Ranisch
    Bühnenbild: Falko Herold
    Kostüme: Alfred Mayerhofer
    Dramaturgie: Johanna Wall
    Chöre: David Cavelius
    Licht: Michael Bauer

    4.0 von 5 Sterne
    • 5 star
      0
    • 4 star
      1
    • 3 star
      0
    • 2 star
      0
    • 1 star
      0
    Objekt der Begierde
    1 year ago
    Kritik

    ''Der Filmemacher Axel Ranisch (selber Bruder von zwei Schwestern) war besonders neugierig auf die Beziehungskiste zwischen David und den Saul'schen Erbfolgern - Jonathan, Michal, Merab - , die er nach und nach versinnlichen und folgerichtig aufs Dezente sexualisieren tat. So teilten sich im Laufe der Geschichte Jonathan und Michal den von ihnen gleichsam stark Begehrten; und obwohl Michal was später schwanger wurde und ein David-Baby'chen zur Welt brachte, hinderte das den Vater ihres Kindes nicht, auf die erotischen Avancen ihres Bruders aufs Bereitwilligste einzugehen - ein perfekter Dreier also, fast so schön und realistisch, wie er heutzutage manchmal klappt. Aber auch Merab, die den David anfangs überhaupt nicht leiden konnte, fühlte sich was später mehr zu ihm als ihrem Vater hingezogen.

    Musikalisch überragte die Produktion das Szenische aufs Dimensionale! David Bates (selbst Gründer des in puncto historische Aufführungspraxis geschulten Ensembles La Nuova Musica, welches auf Händel-Werke hochspezalisiert ist) versetzte insbesondere die Chorsolisten und das Orchester der Komischen Oper Berlin in "Klangbezirke", die dem immanenten Schwung wie transparenten Klang eines wie auch immer vermuteten Originals sehr adäquat entsprochen haben dürften; Kleif Carnarius (Solo-Cello), Sabine Erdmann (Cembalo und Orgelpositiv), Max Hattwich und Neo Gundermann (Theorben), Torsten Näther (Fagott), Jesper Ulfenstedt (Kontrabass) und Vincent Kibildis (Barockharfe) wurden für das Continuo in den KOB-Orchestergraben zusätzlich und sozusagen einbestellt.

    Auch die solistischen Gesangspartien: handverlesen. Allen voran der Countertenor Aryeh Nussbaum Cohen (als David), Rupert Charlesworth (als Jonathan), Nadja Mchantaf (als Michal) und Penny Sofroniadou (als Merab). Und ganz selbstverständlich lieferte auch Luca Tittoto in der Titelrolle.'' schreibt Andre Sokolowski am 31. Mai 2023 auf KULTURA-EXTRA

    Show more
    2 von 2 Person(en) gefiel diese Kritik
    Sitb Sticker V3 Xsmall. CB485946477

    500fm20n

    PDF-Datei: 29,95 € 23,95 €

    Pixel

    Weitere Formate auf Amazon & Play:
    Taschenbuch / Kindle: 39,95 €
    Google eBook: 29,95 €


    UNSERE BÜCHER ALS PDF-DATEI

    300fm20250f20250m20500fm20

    AUSWAHL

    Pixel
    AUF DER BÜHNE © 2024
    https://nument.r.stage-entertainment.de/ts/i5034048/tsv?amc=con.blbn.455852.471685.CRT4GyVt6N3
    Toggle Bar