Komische Oper Berlin



Komische Oper Berlin
www.komische-oper-berlin.de
Behrenstraße 55-57 - 10117 Berlin
Telefon: 030 202600
SPIELPLAN & KARTEN

eventim


Bewertungen, Kritiken und Rezensionen zu sehenswerten Gastspielen, die in der Komischen Oper spielen:

 

Bewertung und Kritik zu

Stardust – From Bach to Bowie

Bewertung und Kritik zu

STARDUST – FROM BACH TO BOWIE
Complexions Contemporary Dance Theatre
Premiere: 9. Juli 2019 (Gastspiel) 
Komische Oper Berlin

eventimKARTEN ONLINE KAUFEN

Zum Inhalt: David Bowie – Jahrhundertkünstler, schillernde Persönlichkeit, unvergessener Star: Das renommierte Complexions Contemporary Ballet aus New York widmet ihm mit der Choreografie Star Dust eine ganz eigene inspirierende und farbenprächtige Hommage. Tänzerische Perfektion, Eleganz und emotionale Ausdruckskraft verbinden sich ganz natürlich mit Hits wie »Heroes«, »Life On Mars«, »Changes« oder »Space Oddity«“. Im Zusammenspiel mit Kostümen, Make-Up und Lichtdesign entführt die Choreografie das Publikum in den faszinierenden Kosmos der Pop-Ikone.

Beeindruckend präsentiert sich die Company auch mit Bach 25 zu ausgewählten Titeln von Johann Sebastian und Carl Phillip Emanuel Bach. Sensibel greift die Choreografie feine musikalische Details auf und verbindet klassische Elemente mit neuem Bewegungsmaterial. Die New Yorker Ausnahmetänzer zeigen dabei ihr ganzes Können: mal spielerisch, mal feierlich und immer voll außerordentlicher Harmonie.

Che Malambo

Bewertung und Kritik zu

CHE MALAMBO
Tanz- und Rhythmus-Spektakel aus Argentinien
Premiere: 24. Juli 2018 (Gastspiel) 
Komische Oper Berlin

Zum Inhalt: Ein Rhythmus, der regelrecht süchtig macht und in den USA längst ein voller Erfolg: CHE MALAMBO, das Tanz- und Rhythmus-Spektakel aus Argentinien, kommt erstmals nach Deutschland. In einer explosiven Bühnenshow zelebrieren zwölf der besten Malambo-Tänzer des Landes in energiegeladenen Duellen die stolze Tradition ihrer Vorfahren. Angetrieben werden sie vom Trommeln der Bombos und den schneidenden Schlägen ihrer Lassos. Daraus entsteht ein permanenter, kraftstrotzender Flirt mit dem Publikum.

In Deutschland noch ein Geheimtipp, begeistert die zwölf Mann starke Malambo-Truppe in Nordamerika bereits ausverkaufte Häuser: „Sie bewegten das Publikum zu tobendem Applaus“, schwärmt zum Beispiel die New York Times. Mit ihren präzisen Tanzschritten im Takt der Trommelklänge, den wirbelnden Lassos und temporeichen Choreografien verwandeln CHE MALAMBO die Essenz der Gaucho-Tradition in eine überwältigende moderne Bühnenshow. In einer markanten Mischung aus Kraft, Rhythmusgefühl und Geschicklichkeit versetzen sie ihr Publikum Abend für Abend in absolute Euphorie.


BUCH ALS PDF-DATEI

Toggle Bar
X

Right Click

No right click