Israel Galván & Niño de Elche: Mellizo Doble

Bewertung und Kritik zu

MELLIZO DOBLE 
Israel Galván & Niño de Elche
 
Premiere: 2019 (Tokio) 
Deutschland-Premiere: 31. Oktober 2020 (Staatsoper Stuttgart) 
Berlin-Premiere: 22. August 2022 (Tanz im August
Haus der Berliner Festspiele 

Reservix Ticketing SystemTICKETS ONLINE KAUFEN 

Zum Inhalt: Zwei Koryphäen des spanischen Flamencos, der Tänzer Israel Galván und der Musiker Niño de Elche, treffen erneut aufeinander. De Elche singt, Galván tanzt – mit “Mellizo Doble” (übersetzt: “Zwillingsdoppel”) bringen die beiden Virtuosen ihr vor Energie sprühendes Zusammenspiel auf eine fast leere Bühne. Die komplexen Rhythmen changieren zwischen dynamischen Höhen und sanften Tiefen und fordern die Sinne mit neuen Sounds und Songs heraus. Galván und de Elche kreieren ein perkussives Körperkonzert und erfinden den Flamenco mit viel Leidenschaft und Herzblut neu.

Kreation & Performance: Israel Galván, Niño de Elche

Choreografie & Tanz: Israel Galván
Musik & Gesang: Niño de Elche
Sound: Pedro León, Manu Prieto
Licht: Benito Jiménez, Ruben Camacho
Technische Leitung: Pedro León
Stagemanagement: Balbi Parra
Management: Rosario Gallardo
Distribution: Rial & Eshelman


DurchschnittsnoteSchreibe eine Kritik
1 von 1 Personen fanden die Kritik hilfreich
Spiel mit Flamenco-Klischees
  · 24.08.22
Über die Festivals touren die beiden Spanier Israel Galván und Niño de Elche mit ihrem Stück "Mellizo Doble", in dem sie die Klischees umkreisen, die sich um den Flamenco ranken. Recht langatmig ist der Auftakt geraten. Das Gastspiel leidet vor allem darunter, dass einige Spanierinnen zunächst vor allem mit ihren Smartphones beschäftigt sind, deren Displays auf maximale Helligkeit eingestellt sind.

Interessanter wird die Tanz-Performance, als Galván mit männlichen und weiblichen Stereotypen kokettiert.

Die stärkste Passage beginnt in der zweiten Hälfte, als das Stück schon beendet schien, die beiden Performer wortlos verschwanden und nach einer kurzen Irritation beim Publikum zurückkamen. Die bis auf die Performer fast leere Bühne versinkt nun über längere Passagen in Dunkelheit.

Nach einem Gastspiel in der Stuttgarter Staatsoper kurz vor dem 2. langen Corona-Lockdown im Herbst 2020 gastierte "Mellizo Doble" bei "Tanz im August" wieder in Deutschland.
War die Kritik hilfreich?
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich einloggen.