Berlin

 

AUF DER BÜHNE

Portal für Bewertungen und Kritiken


Hier findest du alle wichtigen Informationen
und viele Rezensionen zu sehenswerten 
Theaterstücken, Opern, Musicals, Tanzstücken.

Die besten Inszenierungen in Berlin, 
Bonn, Cottbus, Dresden, Dortmund, Erlangen,
Frankfurt, Freiburg, Gelsenkirchen, Hamburg, Köln,
Leipzig, Magdeburg, München, Osnabrück, Stuttgart,
Potsdam, Wien & Zürich!

Kritik lesen & sofort Karten online bestellen!





Kritikenrundschau

  • enfant
    Unerbittlich und düster · Unerbittlich packt der Greifarm die reglosen Kinderkörper, einen nach dem anderen. Wie in Einar Schleefs legendärer „Sportstück“-Inszenierung baumeln sie kopfüber am Fangarm des ...
  • Gutmenschen
    Matte Küchendialoge, absurde Pointe · Die Küchendialoge zwischen den satirisch-überzeichneten Figuren plätschern recht matt dahin und erreichen nicht das bissige Niveau, das wir von Yael Ronen als Gorki-Hausautorin ...
  • Die Zukunft reicht uns nicht (Klagt, Kinder, klagt!)
    die zukunft reicht uns nicht · ''Verteilungsprobleme hatte auch schon das Performance-Kollektiv She She Pop in seinem an Brecht orientierten Oratorium übers Erben behandelt. Nie ist so viel vererbt ...
  • Die Zukunft reicht uns nicht (Klagt, Kinder, klagt!)
    Wutchor gegen Kassandra · Bei der Uraufführung, die Autor Köck gemeinsam mit Co-Regisseurin Elsa-Sophie Jach am Schauspielhaus Wien inszenierte und die nun zu den Autorentheatertagen am Deutschen ...
  • Verlorene Liebesmühe
    Seltener Shakespeare · ''In Love's Labour's Lost (so der Originaltitel) geht es also - wie in allen Shakespear'schen Komödien - hin und her, nach recht und ...
  • Macbeth
    Sehr gut! · ''Grandios an Anna Netrebko: dass sie die Lady, die sonst meistens grell und hysterisch überfordert klingt, als coole Business-Frau sogar mit Jugend ausstattet. ...
  • Die Nase
    Guter Einstand · ''Der designierte Generalmusikdirektor der Komischen Oper Berlin, Ainārs Rubiķis, hatte mit der Sache einen guten Einstand. Allerdings konnte er hier auch nicht viel ...
  • Macbeth
    Sie waren wieder da · ''Kupfer siedelt die blutrünstige Geschichte in "neutraler" Neuzeit an, und auch die angelsächsische Dramatis personae bekommt "verallgemeinernd" operettenartig anmutende Uniformen, wie sie allerorten ...
  • Die Nase
    Zack ab die Nase · ''Kosky weidet sich an dieser Vorlage. Die verlorene Nase wird vervielfacht; muskulöse Tänzer, mit riesigen Nasen überzogen, steppen durch die Kante. Die gleichen ...
  • Die Letzten
    Schauerliche Polit-Farce à la Victor Orbán · ''Bei den älteren Kindern ist die geistige Degeneration schon sichtlich fortgeschritten, die jüngeren versuchen sich noch zu wehren, werden aber im Lauf der ...
  • Die Letzten
    Splatter-Groteske und Solo-Show · Der ungarische Regisseur Dömötör, der in Berlin sowohl am DT als auch am Gorki regelmäßig inszeniert, konzentriert sich vor allem auf den Terror ...
  • Wonderland Ave
    Roboter überwinden den Bio-Menschen · Vor Spielbeginn ertönt im ausverkauften Depot 2 eine einführende Computerstimme aus dem Off: die Zuschauer dürften fotografieren, bloß keine nackten Körper. Dann werde ...
  • Il viaggio a Reims
    Die gelebte Koloratur · ''Regisseur Jan Bosse, Bühnenbildner Stéphane Laimé, Kostümdesignerin Kathrin Plath und Videokünstlerin Meika Dresenkamp siedeln das explodierende Absurdtheater in 'nem lazarettartigen Wartehallenumfeld an, und ...


Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Bewertung und Kritik zu

DIE ALTERNATIVE WAHRHEIT
von Klaus-Peter Grap und Dirk Bublies
 
Regie: Klaus-Peter Grap
Premiere: 7. September 2017 
Die Stachelschweine - Kabarett-Theater im Europa-Center, Berlin
KARTEN ONLINE BESTELLEN 

KARTEN ONLINE BESTELLENZum Inhalt: Fake News überall - wer weiß da noch, die 'richtige' Wahrheit von der 'alternativen' zu unterscheiden? Hat Donald Trump noch etwas unter seinen Haaren? Wie kämen türkische Verhältnisse in Deutschland an? Was geht in Terroristen vor? Wie erzieht man seine Kinder richtig? Wie sieht die Zukunft von Angela Merkel aus? Sind an allem die Flüchtlinge schuld? Und wie kommt man in Berlin an bezahlbaren Wohnraum?
Diesen und anderen Fragen gehen „Die Stachelschweine“ in ihrem neuen Programm „Die alternative Wahrheit“ auf den Grund. Unter der Regie von Kabarett- und TV-Urgestein Klaus-Peter Grap und seinem Co-Autor Dirk Bublies, der schon für viele Erfolgsprogramme der „Stachelschweine“ mitverantwortlich zeichnete, entstand das brandaktuelle Programm, in dem zwischen Songs und Sketchen auch die Fragen beantwortet werden, die noch niemand gestellt hat. Erleben Sie den treusorgenden Familienvater Björn Geske, den allwissenden Daniel Kröhnert und die sexieste Zunge des Berliner Kabaretts, Kristin Wolf, in einem atemberaubenden Schlagabtausch über das, was in den Medien erscheint …oder erscheinen könnte. Absolut alternativlos!

Mit: Kristin Wolf, Björn Geske und Daniel Kröhnert

Regie: Klaus-Peter Grap


Wie fandest du das Stück?
- ein Klick auf die Sterne -
Schreibe eine Kritik
5.0/5 Insgesamt 1 Bewertungen (1 mit Rezension)
„Fake News“ war einer der Favoriten auf des Unwort des Jahres 2017. Der Begriff „alternative Fakten“ ist es schließlich geworden - ein Begriff, der von Donald Trumps Beraterin Kellyanne Conways in der CNN-Sendung „Meet the Press” geprägt wurde. Was ist heutzutage noch wahr und was hat sich die Presse nur ausgedacht? 
Die Stachelschweine, das erste politische Nachkriegskabarett in Deutschland, geht wieder mit der Zeit und der politischen und medialen Entwicklung und bringt mit „Die Alternative Wahrheit“ eine Satireshow der Extraklasse auf die Bühne. 

Am Freitag, den 16. Februar 2018, nahm ich in dem traditionsreichen Theater im Untergeschoss des Europa-Centers, das 331 Sitzplätze im Parkett und an Tischen bietet, Platz und freute mich auf die Show von Klaus-Peter Grap und Dirk Bublies und darf schon einmal vorab verraten, dass meine großen Erwartungen nicht enttäuscht wurden. 

Der neue Clou der Stachelschweine beschäftigt sich mit allen Themen, die in Deutschland aktuell sind: Erdogan, Terrorismus, Helikopter-Eltern, Flüchtlinge, Nordkorea, Putin und Trump und die Wohnungsnot. 
Björn Geske, Kristin Wolf und Daniel Kröhnert zeigen zwei Stunden lang, was gutes Kabarett bedeutet: Egal, ob musikalisch oder darstellerisch – wir wurden zwei Stunden lang exzellent unterhalten. 

Zu meinen Lieblingsszenen gehörte die Interaktion zwischen einer Sozialarbeiterin und einem gewaltbereiten Jugendlichen, der viel zu gut davonkommt. Der zweite Höhepunkt befasste sich mit den Flüchtlingen, die „endlich schwimmen lernen müssen“. Ein Blick auf die verschiedenen Schichten und Personengruppen und deren Meinungen zu den Geflüchteten sorgte für viele Lacher und tosenden Applaus. Und die Szene, in der sich Angela Merkel und Ursula von der Leyen ein Zimmer im Altersheim teilen, begeisterte auch das Publikum. 

Mein Fazit: „Die Alternative Wahrheit“ ist eine sehr gelungene Gesellschaftssatire, die einen Sketch nach dem anderen bringt und das Publikum sehr gut unterhält. Ein Must-See, nicht nur für die politisch Interessierten! 

© E. Günther ("Mein Event-Tipp")
WAR DIE KRITIK HILFREICH FÜR DICH?
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich anmelden:
Auf der Bühne
BERLIN
ANZEIGE

 AUF DER BÜHNE © 2018                            
                               
                                                                                                                                         Anmelden  Registrieren
Toggle Bar