Deutsches Theater Berlin
    www.deutschestheater.de
    Schumannstraße 13a - 10117 Berlin
    Telefon: 030 284410
    SPIELPLAN & KARTEN

    Antwort aus der Stille

    Bewertung und Kritik zu

    ANTWORT AUS DER STILLE
    nach der Erzählung von Max Frisch
    Regie: Frank Abt
    Premiere: 5. Oktober 2012
    Deutsches Theater Berlin

    Balz Leuthold wollte Erfinder werden, Schriftsteller oder Künstler - alles nur nicht gewöhnlich.  Aber kurz vor seinem dreißigsten Geburtstag und kurz vor der Hochzeit mit seiner Verlobten Barbara muss er feststellen, dass sich seine Jugendträume nicht erfüllt haben, und er auf dem besten Weg ist, genau das bürgerliche Leben zu führen, das ihm so verhasst ist. Er bricht auf. Am Nordgrat – eine bisher unbezwungene Bergwand, an der schon viele vor ihm ihr Leben ließen – will er sie vollbringen: die außergewöhnliche Tat, die sein Dasein in ein echtes Leben verwandeln soll. Auf seinem Weg begegnet ihm Irene. Ein Stück des Weges legen die beiden gemeinsam zurück, halten sich an einer kurzen Liebe fest. Dann aber begibt sich der Bergsteiger allein auf die letzte Etappe seines gefährlichen Aufstiegs.

    Regie: Frank Abt
    Bühne: Anne Ehrlich
    Kostüme: Ilka Meier
    Dramaturgie: Meike Schmitz


    WIR EMPFEHLEN

    4.0 von 5 Sterne
    • 5 star
      1
    • 4 star
      1
    • 3 star
      1
    • 2 star
      0
    • 1 star
      0
    Antwort aus der Stille - Max Frisch
    6 years ago
    Kritik
    Am 5. Oktober 2012 hatte die Bühnenadaption der Erzählung [i]Antwort aus der Stille[/i] von Max Frisch am [i]Deutschen Theater [/i]in Berlin Premiere. Regisseur Frank Abt ist eine spannende, sprachgewaltige Inszenierung gelungen, die das Publikum mit existentiellen Fragen in den Bann zieht.  Protagonist Balz Leuthold (Markwart Müller-Elmau) hat schon früh gespürt, dass er anders als die anderen ist und dass er um keinen Preis das gewöhnliche Leben der “normalen“ Leute führen will. Mit knapp dreißig Jahren sieht er all seine hohen Jugendziele unerreicht und sich unaufhaltsam auf jenes gewöhnliche Leben zusteuern, vor welchem es ihn graust und ekelt. Seine Außergewöhnlichkeit ist bisher nicht durch Taten belegt. Das soll sich nun ändern. Er tritt die Besteigung des als unbezwingbar geltenden Nordgrats, einer Bergwand, die viele Bergsteiger ihr Leben kostete, an. Weiterlesen →
    Show more
    0 von 0 Person(en) gefiel diese Kritik

    PDF-Datei: 29,95 € 23,95 €


    Weitere Formate auf Amazon & Play:
    Taschenbuch / Kindle: 39,95 €
    Google eBook: 29,95 €


    UNSERE BÜCHER ALS PDF-DATEI


    AUSWAHL

    AUF DER BÜHNE © 2024

    Toggle Bar