1911_KDL_HAM_300x250

     



    2023_BMG_still_banner_728x90

    Theater geht

    Bewertung und Kritik zu

    THEATER GEHT
    ein Audio-Walk für eine Person
    Premiere: 16. Juni 2020 
    Brotfabrik Berlin 

    Zum Inhalt: Was fehlt uns, wenn Theater geschlossen sind?

    Die BrotfabrikGalerie hingegen darf ihre Türen öffnen und lädt deswegen die Besucher ein, von der Galerie aus mit Hilfe eines Audio-Walks Theater zu begehen. Was finden wir, wenn wir ein leeres Theater vorfinden? Kann Bühnenraum trotzdem Imaginationsraum sein? Wäre ein Theater in dem nur Betrachter sind aber keine Schauspieler eine Galerie? Wenn Supermärkte weiterhin auf sind, könnten Schauspieler dort auftreten? Kann man Gottesdienst als performativen Akt betrachten? Oder können wir Kunst nun als Demo auf die Straße bringen?

    Der Audio-Walk lädt immer nur einen einzigen Besucher ein, diesen und anderen Gedanken in der Brotfabrik nachzuspüren.

    4.0 von 5 Sterne
    • 5 star
      0
    • 4 star
      1
    • 3 star
      0
    • 2 star
      0
    • 1 star
      0
    Ein Licht für Theatergeister oder tags allein im Theater
    4 years ago
    Kritik
    ''Für alle dienstbaren Theatergeister darf man im Hof kurz ein Licht im Fenster des Theaterraums im ersten Stock anschalten. Eine alte Tradition, wie es heißt. Wie von Geisterhand wird dann auch nach und nach das Licht auf der Treppe nach oben angeschaltet, über die der stufenweise Weg in den Lockdown der Theater und wieder hinaus nachvollzogen wird. Oben angekommen, übernimmt Lichttechniker Rio, ohne den hier nichts laufen würde. Und unter Anleitung von Travestie-Künstler Micha alias Daisy Orkan kann man, natürlich nur wenn man will, auf der leeren Brotfabrik-Bühne eine Shirley-Bassey-Nummer einüben. Glamouröser Goldfinger-Auftritt versus leer stehende Theater für Gerichtsverhandlungen nutzen, wie es Berlins Justizsenatorin vorschlägt. Die Entscheidung dürfte nicht schwer fallen. Eher schon die Wahl zwischen Kunstfreiheit und gesundheitlicher Unversehrtheit aller. „Kunst ist Lebensmittel“, steht in großen Lettern auf der Fassade der Brotfabrik. Vom Auftritt als echte Supermarktkassiererin schwärmt eine Schauspielerin, die ihren Beruf momentan nicht ausüben kann. Aber es geht nicht nur um den Preis von Nudeln und Klopapier. Wie bestimmt sich der Wert von Kunst, was erwarte ich vom Theater, und was bin ich bereit dafür zu zahlen. Ist die digitale Kost nur ein fader Ersatz für die Livepräsenz im Theater? Beim Blick hinter die Kulissen in die Garderobe oder auf den wieder belebten Platz vor der Brotfabrik darf man die Gedanken schweifen lassen und auch ein Schild malen. Wer will, kann am Ende die Flügel ausbreiten und auf dem Vorplatz landen. Und vielleicht wird einem dafür sogar Beifall gespendet. Der gebührende Lohn, der den Theaterschaffenden momentan so fehlt, wie dem Publikum das Theater überhaupt. Apropos, es fehlen auch Spenden im ganz herkömmlichen Sinn, die, bis das Brotfabrik-Theater in leider noch nicht absehbarer Zeit wieder zum Normalbetrieb übergehen kann, auch dringend benötigt werden.'' schreibt Stefan Bock am 24. Juni 2020 auf KULTURA-EXTRA
    Show more
    0 von 0 Person(en) gefiel diese Kritik
    Sitb Sticker V3 Xsmall. CB485946477

    500fm20n

    PDF-Datei: 29,95 € 23,95 €

    Pixel

    Weitere Formate auf Amazon & Play:
    Taschenbuch / Kindle: 39,95 €
    Google eBook: 29,95 €


    UNSERE BÜCHER ALS PDF-DATEI

    300fm20250f20250m20500fm20

    AUSWAHL

    Pixel
    AUF DER BÜHNE © 2024
    https://nument.r.stage-entertainment.de/ts/i5034048/tsv?amc=con.blbn.455852.471685.CRT4GyVt6N3
    Toggle Bar