Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Bewertung und Kritik zu

CHINA GOES POP 
Regie: David Gilmore 
Berliner-Premiere: 14. September 2018 
Admiralspalast, Berlin 

KARTEN ONLINE BESTELLEN

Zum Inhalt: Die Mischung aus Videoprojektionen, Pop-Musik, Pop-Art und einem preisgekrönten Akrobaten-Team lässt diese unterhaltsame Show zu einem aufregenden Theaterkarneval werden. Die Zuschauer erleben bekannte Broadway-Geschichten und entdecken neue Hintergründe bekannter Popsongs.

Die spektakuläre Show wird von der China Arts and Entertainment Group, dem führenden Unterhaltungsunternehmen in China produziert. Unter der Leitung von Direktor Yao war die chinesische Gruppe schon in über 30 Ländern erfolgreich unterwegs. Unter anderem waren sie auf Tour mit dem Cirque du Solei oder dem Big Apple Circus. Zusätzlich bereichert wird die Inszenierung durch Marvel Universe Live, der Regisseurin Shanda Sawyer und durch die  Choreographie von Patti Colombo. Die Kostümentwürfe von Paloma Young wurden außerdem mit dem Tony Award ausgezeichnet.

Veranstalter: River Concerts

TRAILER



WIR EMPFEHLEN

DurchschnittsnoteSchreibe eine Kritik
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Eine chinesische Zirkuswundertüte
Chinesischer Zirkus steht für mich für Perfektion und künstlerische Eleganz. Kein Wunder also, dass mich gleich die Tournee von „China goes Pop“ interessiert hat. Die chinesische Zirkustruppe war schon in über 30 Ländern erfolgreich unterwegs und mit dem Cirque du Soleil und dem Big Apple Circus auf Tour. 

Am Freitag, den 14. September 2018, besuchte ich schließlich diese Show im Admiralspalast Berlin. 
Fast zwei Stunden lang hatte ich das Gefühl, in einem bunten und schrillen Videoclip von Katy Perry mitzuspielen. 
In dieser Show bestehend aus Pop-Musik, einem mehrfach ausgezeichneten Zirkusteam und preisgekrönten Kostümen von Paloma Young gab es einen roten Faden: die unschuldige Liebe zwischen einem Mann und einer Frau, die von Distanz und Nähe gelebt hat und von Missverständnissen geprägt wurde. Diese Geschichte wurde von den Akrobaten der Show getragen, die ein vielfältiges Programm zeigten: Jonglage, Luftakrobatik, Ballettelemente, Breakdance, Akrobatik auf (fahrenden) Fahrrädern und mit bunten Sonnenschirmen und Hand-auf-Hand-Performance. 

Mein Fazit: Die Show „China goes Pop“ bietet eine wundervolle Familienunterhaltung, bei der vor allem die kleinen Kinder voll auf ihre Kosten kommen. Die Kostüme sind bunt, die Choreografie dynamisch, die Akrobaten leidenschaftlich beim Zeigen ihrer Zauberstücke und die Poplieder bekannt. Am Samstag, den 15. September 2018 läuft die Show noch einmal im Admiralspalast. 

© E. Günther ("Mein Event-Tipp")
War die Kritik hilfreich?
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich anmelden:

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



eventim          Reservix Ticketing System

Admiralspalast
www.admiralspalast.de
Friedrichstraße 101 - 10117 Berlin
Telefon: 030 22507000
SPIELPLAN & KARTEN

eventim

TICKETS BEI EVENTIM KAUFEN

ANZEIGE

ANZEIGE


ANZEIGE

                                                    
Toggle Bar
X

Right Click

No right click