Nathan der Weise

Bewertung und Kritik zu

NATHAN DER WEISE
von Gotthold Ephraim Lessing
Regie: Tobias Wellemeyer
Premiere: 17. Februar 2017
Hans Otto Theater Potsdam 
KARTEN ONLINE BESTELLEN 

Das Haus des jüdischen Kaufmanns Nathan hat gebrannt. Fast wäre seine Tochter Recha in den Flammen umgekommen, doch ein Unbekannter hat sie gerettet. Der junge Held ist Christ und will mit Juden nichts zu tun haben. Aber nun hat er sich in das jüdische Mädchen verliebt. Allerdings ist auch er gerade erst dem Tod entronnen. Als Tempelherr kämpfte er mit dem Kreuzzugsheer gegen die muslimische Besatzung Jerusalems und geriet in Gefangenschaft des Sultans Saladin, der ihn jedoch unverhofft begnadigte. In Jerusalem leben Ende des 12. Jahrhunderts Juden, Muslime und Christen miteinander in einem zerbrechlichen Waffenstillstand.

Regie: Tobias Wellemeyer

Bühne: Harald Thor
Kostüme: Tanja Hofmann
Dramaturgie: Nadja Hess

Trailer „Nathan der Weise“ - Hans Otto Theater Potsdam


DurchschnittsnoteSchreibe eine Kritik
Es gibt noch keine Kritik zu dieser Inszenierung. Die neuesten Kritiken sind auf der Homepage
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich einloggen.