Submit to FacebookSubmit to Twitter

Bewertung und Kritik zu

DIE KATZE AUF DEM HEISSEN BLECHDACH
von Tennessee Williams
Regie: Steffi Kühnert 
Premiere: 20. September 2019 
Hans Otto Theater Potsdam 

Reservix Ticketing SystemTICKETS ONLINE KAUFEN
Buch jetzt bestellen

Zum Inhalt: „Big Daddy“ ist die Verkörperung des Amerikanischen Traums: Aus dem Nichts hat er sich zum millionenschweren Großgrundbesitzer hochgearbeitet. An seinem 65. Geburtstag kommt die ganze Familie zusammen, um das Ereignis gebührend zu feiern. Doch hinter den Kulissen entbrennt der Kampf ums väterliche Erbe. Denn Big Daddys Körper wird vom Krebs zerfressen, und alle außer ihm wissen es. Während sie ihm die heile Welt vorspielen, bringen der Vorzeigesohn Gooper und seine Frau Mae ihre fünf Kinder in Stellung. Sehr zum Missfallen von Maggie, der Ehefrau des jüngeren Sohnes Brick. Sie selbst ist noch kinderlos, und damit fehlt dem Paar die Grundvoraussetzung, um das Erbe antreten zu können. Doch Maggies Annäherungsversuche werden von Brick bereits im Keim erstickt, hält er sie doch für schuldig am Tod seines besten Freundes Skipper. Seit dessen Suizid ertränkt Brick seinen Weltschmerz in Alkohol. Doch Maggie wäre nicht „die Katze“, hätte sie nicht die nötigen Krallen, um für ihre Ehe und Bricks Anrecht auf das Erbe zu kämpfen.

Tennessee Williams’ Werk wurde mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet. Seine feine psychologische Studie zeigt den Zerfall einer von Selbsttäuschung durchdrungenen Familie und stellt die Frage, in welchem Maße Offenheit aushaltbar ist.

Regie: Steffi Kühnert
Bühne und Kostüm: Joachim Hamster Damm
Dramaturgie: Alexandra Engelmann

TRAILER


DurchschnittsnoteSchreibe eine Kritik
2 von 2 Personen fanden die Kritik hilfreich
Eine gelungene Szene genügt nicht
  · 23.09.19
''Die Inszenierung gewinnt nur in wenigen Momenten die Intensität, die sie braucht. Wenn das Schilf hochfährt und Big Daddy vorn auf dem Steg mit seinem Sohn Brick spricht, da knistert es zwischen den beiden. Man sieht, dass in dem grantigen Alten auch ein liebender Vater steckt. Er redet und redet, und erreicht seinen Sohn nicht, denn der hängt an der Flasche. Doch irgendwann ist der Schmerzpunkt erreicht. Brick schreit seinen ganzen Selbsthass und seine Verzweiflung über die Verlogenheit der Welt heraus. Da wird im übertragenen Sinn das Blechdach, auf dem die Figuren tanzen, heiß. Doch schon in der nächsten Szene ist es wieder lau.
Obwohl Steffi Kühnert das Stück auf ein handliches Zwei-Stunden-Format zusammenstrichen hat, zieht sich Inszenierung gewaltig. Eine gelungene Szene genügt nicht, um den ganzen Abend zu tragen.'' schreibt Oliver Kranz auf rbbKultur
War die Kritik hilfreich?
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich einloggen.

 

Preis: €14,95 €11,95

UNSERE BÜCHER
ALS PDF-DATEI

AUSWAHL

 

Preis: €14,95 €11,95

 

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN





AUF DER BÜHNE © 2020


PDF-Datei: 11,95 € 8,95 €
Weitere Formate auf
Amazon & Google:
Kindle eBook
Taschenbuch
Google eBook

WEITERE BÜCHER


WIR EMPFEHLEN

Hans Otto Theater Potsdam
www.hansottotheater.de
Schiffbauergasse 11 - 14467 Potsdam
Telefon: 0331 9811
SPIELPLAN & KARTEN


Reservix Ticketing System

PDF-Datei: 22,60 € 16,95 €

Weitere Formate auf Amazon & Google Play:
Kindle eBook - Taschenbuch - Google eBook


UNSERE BÜCHER ALS PDF-DATEI

AUSWAHL


WIR EMPFEHLEN



BUCH ALS PDF-DATEI
Toggle Bar
X

Right Click

No right click