Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Bewertung und Kritik zu

THE QUEEN’S MEN
Eine Shakespeare-Komödie von Peter Jordan
Regie: Bettina Jahnke 
Premiere: 1. Juni 2019 
Hans Otto Theater Potsdam 

Reservix Ticketing SystemTICKETS ONLINE KAUFEN

Zum Inhalt: Keine Angst vor Shakespeare! So könnte das Motto dieses Spektakels lauten, das mit Versatzstücken aus Shakespeares Königsdramen und Komödien spielt. Im Elisabethanischen Theater stehen konkurrierende Schauspielertruppen im Wettstreit um die Gunst des Publikums. Die Truppe um Shaunessy Williams ist pleite und braucht dringend ein neues Erfolgsstück. Doch Shaunessy hat eine Schreibblockade. Ein einflussreicher Patron wäre die Rettung, am besten die Queen persönlich. Elisabeth I. will ihre Macht festigen und herausfinden, was ihr Volk wirklich denkt. Deshalb mischt sie sich inkognito als Clown unter die Schauspieler. Das ist eine heikle Mission, auch weil Frauen verboten ist, Theater zu spielen. Shaunessy entdeckt in ihr seine Julia – und die Königin das wahre Leben. Als Elisabeth-Clown verspielt sie jedoch ihre Macht und kommt als Gefangene in den Tower. Aber anstatt nach Spanien zwangsverheiratet zu werden, wird sie von Shaunessy und seiner Truppe gerettet und bleibt, was sie ist, nämlich die Königin von England.

Mit Katja Zinsmeister als Königin Elisabeth I. Moritz von Treuenfels als Shaunessy Williams Philipp Mauritz als Thomas Pope / Lord Burghley Hannes Schumacher als Augustine Philips / Commander Steve Michael Putschli als Will Kempe / Lord Edmund Tilney Jon-Kaare Koppe als George Bryan / James Burbage Jan Hallmann als David / Commander Derek Joachim Berger als Sir John Heminges III. René Schwittay als Sellafield / Federico David Hörning als Hoop van de Kotstange Jonas Götzinger als William / Garcia Santiago

Regie: Bettina Jahnke
Bühne & Kostüme: Juan León
Kampfchoreografie: Eduard Burza
Dramaturgie: Carola Gerbert

TRAILER


Wie fandest du das Stück?
- ein Klick auf die Sterne -
Schreibe eine Kritik
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Für laue Sommerabende
  · 04.06.19
''Die Schauspieler treten in Pomp und Perücken, Halskrausen, weiß geschminkten Gesichtern auf – eine Hommage an den Verwandlungszauber des Theaters und die Feier seiner Schauspieler. Es werden Degen gezückt und Klingen geschwungen, jede Clownsnummer ausgiebig ausgekostet und jeder Theatergag abgegrast. Leben für den Spaß und für die Kunst, heißt es am Ende – wir sind schließlich Schauspieler!

Richtig zünden kann das allerdings nicht so recht – bei zweieinhalb Stunden gibt es mitunter längere Durchhänger, vor allem, wenn die Clowns im zweiten Teil versuchen, italienische und niederländische Akzente zu imitieren. Doch es ist eine hübsche Ensemblearbeit zum Abschluss der Saison. Insgesamt elf Spieler stehen auf der Bühne, darunter auch Moritz von Treuenfels in seiner letzten Rolle. In der kommenden Saison geht er mit Andreas Beck zunächst ans Theater Basel, dann ans Münchner Residenztheater – eine tolle Karriere. In Potsdam wird der Publikumsliebling als herausragender Spieler fehlen.

"The Queen’s Men" hat Bettina Jahnke als leichte, nette Unterhaltung für laue Sommerabende inszeniert – nicht mehr, aber auch nicht weniger.'' schreibt Barbara Behrendt auf rbbKultur
War die Kritik hilfreich
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich anmelden:
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
eventim Reservix Ticketing System

TICKETS BEI EVENTIM KAUFEN

ANZEIGE



ANZEIGE

 AUF DER BÜHNE © 2019                            
                              
X

Right Click

No right click