Hans Otto Theater Potsdam
    www.hansottotheater.de
    Schiffbauergasse 11 - 14467 Potsdam
    Telefon: 0331 9811
    SPIELPLAN & KARTEN


    Reservix Ticketing System


    Auf Dich, Theo!



    Bewertung und Kritik zu

    AUF DICH, THEO! ODER DER STAUB VERGEHT, DER GEIST BESTEHT
    Gedichte und Balladen von Theodor Fontane
    Regie: Anna Franziska Huber 
    Premiere: 11. April 2019 
    Hans Otto Theater Potsdam 

    Reservix Ticketing SystemTICKETS ONLINE KAUFEN
    Buch kaufen

    Zum Inhalt: Unter einem 200-jährigen Baum beginnt ein Geburtstagsfest, zu dem ein gewisser „Theo“ geladen hat. Eine besondere Situation entsteht, da „Theo“ nicht selbst anwesend ist. Oder vielleicht doch? Der musikalische Abend lässt Theodor Fontanes Leben Revue passieren. Von der Geburt in Neuruppin über seine Kinderjahre in Swinemünde und die Jugendzeit in Berlin spannt sich der Lebensbogen bis hin zu den Erwachsenenjahren als Familienvater und Schriftsteller. Mit Gedichten, Balladen und autobiographischen Texten begeben wir uns augenzwinkernd auf die Suche nach Theodor Fontane, der sein Leben humorvoll selbst so beschrieb:

    Eine kleine Stellung, ein kleiner Orden 
    Fast wär‘ ich auch mal Hofrat geworden, 
    Ein bißchen Namen, ein bißchen Ehre, 
    eine Tochter „geprüft“, ein Sohn im Heere, 
    Mit siebzig’ne Jubiläumsfeier, 
    Artikel im Brockhaus und im Meyer...
    Altpreußischer Durchschnitt, Summa Summarum, 
    Es drehte sich immer um Lirum Larum 
    Um Lirum Larum Löffelstiel. 
    Alles in allem– es war nicht viel.

    Mit Franziska Melzer, Ulrike Beerbaum

    Regie: Anna Franziska Huber
    Bühne & Kostüme: Matthias Müller
    Am Klavier: Rita Herzog
    Komponist: David Loscher
    Dramaturgie: Alexandra Engelmann
    Theaterpädagogik: Michael Böhnisch/Manuela Gerlach

    TRAILER


    WIR EMPFEHLEN

    3.0 von 5 Sterne
    • 5 star
      0
    • 4 star
      0
    • 3 star
      1
    • 2 star
      0
    • 1 star
      0
    Fontane hoch leben lassen
    3 years ago
    Kritik
    ''Von einer Feier darf man keine kritischen Töne erwarten, neue Facetten Fontanes kommen deshalb nicht zum Vorschein. Was gesagt und gesungen wird, ist altbekannt. Wir erfahren an diesem ziemlich kurzen Abend (er dauert gerade einmal eine gute Stunde) nicht viel mehr, als in jedem Wikipedia-Artikel zu lesen ist. Dass Fontane auch ein preußischer Rebell und revolutionärer Reaktionär war, spielt keine Rolle. Auch seine bedenklichen antisemitischen Äußerungen in der sogenannten "Judenfrage" bleiben unerwähnt. Dass der normale Alltag für Fontane wahrlich kein Zuckerschlecken war, dass er sich als Zeilenschinder in London verdingen musste, um sich und die Familie zu ernähren, dass er unter der zeitweiligen Trennung von Emilie und den Kindern litt und der Versuch gemeinsam in London Fuß zu fassen, kläglich scheiterte, all das wird zwar angedeutet, aber dann doch nur lächelnd umspielt. Aber das kann vielleicht auch nicht anders sein, denn der beiläufige und unterhaltsame, lyrisch und musikalisch verspielte Abend will ja doch nur eines: Fontane hoch leben lassen, mit dem Publikum ein bisschen schäkern und zusammen Birnen essen: Na dann: Prost Theo! Und guten Appetit!'' schreibt Frank Dietschreit auf kulturradio.de
    Show more
    0 von 0 Person(en) gefiel diese Kritik

    PDF-Datei: 21,25 € 16,95 €


    Weitere Formate auf Amazon & Play:
    Taschenbuch / Kindle: 29,95 €
    Google eBook: 21,25 €


    UNSERE BÜCHER ALS PDF-DATEI


    AUSWAHL

    AUF DER BÜHNE © 2023

    Toggle Bar
    X

    Right Click

    No right click