MARFA in «Demetrius»

    2. Aufzug, 1. Auftritt 

    Marfa allein

    Buch kaufen

    MARFA:
    Es ist mein Sohn, ich will nicht daran zweifeln.
    Die wilden Stämme selbst der freien Wüste
    Bewaffnen sich für ihn; der stolze Pole,
    Der Palatinus, wagt die edle Tochter
    An seiner guten Sache reines Gold –
    Und ich allein verwärf ihn, seine Mutter?
    Und mich allein durchschauerte der Sturm
    Der Freude nicht, der schwindelnd alle Herzen
    Ergreift und in Erschütterung bringt die Erde?
    Er ist mein Sohn, ich glaub an ihn, ich wills.
    Ich fasse mit lebendigem Vertrauen
    Die Rettung an, die mir der Himmel sendet!
    Er ists, er zieht mit Heereskraft heran,
    Mich zu befreien, meine Schmach zu rächen!
    Hört seine Trommeln! seine Kriegstrompeten!
    Ihr Völker, kommt von Morgen und Mittag,
    Aus euren Steppen, euren ewgen Wäldern,
    In allen Zungen, allen Trachten kommt!
    Zäumet das Roß, das Rentier, das Kamel!
    Wie Meereswogen strömet zahllos her,
    Und dränget euch zu eures Königs Fahnen!
    O warum bin ich hier geengt gebunden,
    Beschränkt mit dem unendlichen Gefühl!
    Du ewge Sonne, die den Erdenball
    Umkreist, sei du die Botin meiner Wünsche!
    Du allverbreitet ungehemmte Luft,
    Die schnell die weitste Wanderung vollendet,
    O trag ihm meine glühnde Sehnsucht zu!
    Ich habe nichts als mein Gebet und Flehn,
    Das schöpf ich flammend aus der tiefsten Seele,
    Beflügelt send ichs in des Himmels Höhn,
    Wie eine Heerschar send ich dirs entgegen!

    PDF-Datei: 29,95 € 23,95 €


    Weitere Formate auf Amazon & Play:
    Taschenbuch / Kindle: 39,95 €
    Google eBook: 29,95 €


    UNSERE BÜCHER ALS PDF-DATEI


    AUSWAHL

    AUF DER BÜHNE © 2024