Submit to FacebookSubmit to Twitter

Bewertung und Kritik zu

ROMEO UND JULIA
von William Shakespeare
Regie: Pınar Karabulut 
Premiere: 14. Oktober 2017 
Schauspiel Köln 

eventimKARTEN ONLINE BESTELLEN

Zum Inhalt: Eigentlich war Romeo nur in der Hoffnung zum Maskenball des verfeindeten Capulet-Clans gegangen, seine Angebetete Rosalinde dort zu sehen. Stattdessen begegnet er Julia – Nachname: Capulet –, verliebt sich haltlos, heiratet sie heimlich, ermordet ihren Cousin, geht in die Verbannung, kehrt zurück in seine Heimatstadt Verona, um sich in der Gruft der vermeintlich toten (in Wahrheit jedoch nur betäubten) Geliebten umzubringen. Und Julia folgt ihm in die Unterwelt wie Orpheus der Euridike. »Two star-crossed lovers« … in unausweichlichem Schicksal oder frei und mutvoll handelnd? Zwei jedenfalls, die inmitten einer identitätswütenden Umgebung begreifen, dass man die Welt auch »vom Unterschied aus erfahren kann« (Alain Badiou). Zwei Liebende.

Regie: Pınar Karabulut

Bühne: Bettina Pommer
Kostüme: Teresa Vergho
Musik: Daniel Murena
Licht: Michael Frank
Video: Leon Landsberg
Dramaturgie: Nina Rühmeier

TRAILER


DurchschnittsnoteSchreibe eine Kritik
1 von 1 Personen fanden die Kritik hilfreich
Frische Version des Shakespeare-Klassikers
  · 29.03.20
Schon die erste Szene gibt den Ton vor: hinter Plexiglas zucken die Figuren zu Techno-Beats, nach und nach lernen wir sie kennen: Yvon Jansen als Lady Capulet, eine schrille Schreckschraube, deren „Julia“-Kommandos aus dem Off ahnen lassen, mit wie strenger Hand sie ihre Tochter hin- und herschubst, Sabine Waibel als Amme, die zwischen den Fronten zu vermitteln versucht, Simon Kirsch als Mercutio, dessen homoerotische Facetten hier deutlich in den Mittelpunkt gestellt werden, vor allem aber Kristin Steffen als Julia mit roter Perücke und ihr blonder Romeo Thomas Brandt.

Es ist erstaunlich, wie frisch Karabulut und ihr Ensemble die jahrhundertealte Shakespeare-Tragödie von „Romeo und Julia“ spielen, die sonst oft ziemlich abgedroschen wirkt. Leitmotivisch ist die Inszenierung von Popsongs unterlegt, wie Zombies schleichen die Figuren, die Romeo und Julia ins Totenreich vorausgingen, in Zeitlupe an den Plexiglas-Spiegeln vorbei.

Komplette Kritik mit Bildern
War die Kritik hilfreich?
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich einloggen.

 

Preis: €14,95 €11,95

UNSERE BÜCHER
ALS PDF-DATEI

AUSWAHL

 

Preis: €14,95 €11,95

 

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN





AUF DER BÜHNE © 2020


PDF-Datei: 11,95 € 8,95 €
Weitere Formate
auf Amazon:
Kindle Ebook
Taschenbuch

WEITERE BÜCHER


ANZEIGE

Schauspiel Köln
www.schauspiel.koeln
Schanzenstraße 6-20 - 51063 Köln
Telefon: 0221 - 221 28400
SPIELPLAN & KARTEN

eventim

PDF-Datei: 22,60 € 16,95 €

Weitere Formate auf Amazon:
Kindle Ebook - Taschenbuch


UNSERE BÜCHER ALS PDF-DATEI

AUSWAHL


ANZEIGEN

BUCH ALS PDF-DATEI
Toggle Bar
X

Right Click

No right click