Submit to FacebookSubmit to Twitter

Bewertung und Kritik zu

DER BEGINN EINER NEUEN WELT
von Theresa Henning
Premiere: 5. Dezember 2020 
Schauspiel Hannover

Zum Inhalt: Wie klingt er, der Beginn einer neuen Welt? Wie fühlt er sich an? Welche Form nimmt er an? Hat er was mit mir zu tun?
In mir ein Stimmengewirr der Gefühle. Sie brechen sich Bahn. Sie wollen gehört werden. Jedes hat seinen eigenen Rhythmus, seine eigene Energie. Ist das jetzt schon Liebe? Ist das die Revolution?
Das Team um die Regisseurin und Autorin Theresa Henning begibt sich auf die Suche nach Augenblicken, Gefühlen und Worten, die unsere gegenwärtige Situation erlebbar machen. Ohne, dass wir dabei Anfang oder Ende bestimmen könnten. Was zählt, ist der gemeinsame Moment.

Mit Sabrina Ceesay, Tabitha Frehner, Nils Rovira-Muñoz

Regie: Theresa Henning
Bühne und Kostüme: Raissa Kankelfitz
Video: Toni Lind
Dramaturgie: Friederike Schubert


DurchschnittsnoteSchreibe eine Kritik
2 von 2 Personen fanden die Kritik hilfreich
Assoziativer Gedankenstrom mit diffuser Sehnsucht
  · 05.12.20
Der Gedankenstrom der einstündigen Performance ist sprunghaft und wird immer wieder von kleineren tänzerischen Einlagen des Ensembles unterbrochen. Um zwei große Themen kreist dieser Text: Um den Schock einer Generation, der immer versichert wurde, dass Europa ein Hort des Wohlstands und der Stabilität sei und der durch ein Virus nun plötzlich der feste Boden unter den Füßen weggezogen wird. Und um die Sehnsucht nach einer neuen, besseren Welt, die vor allem zu Beginn des ersten Lockdowns auch in manchen soziologischen Essays und blumigen Feuilleton-Artikeln als große Hoffnung für das entschleunigte, gerechtere Post-Corona-Zeitalter beschworen wurde. In der harten Realität zwischen 1. und 2. Welle gab es es jedoch kaum Anzeichen dafür, dass dieser Traum Wirklichkeit werden könnte.

Ebenso pathetisch wie diffus beschwören Autorin/Regisseurin Theresa Henning und ihr Ensemble einen paradiesischen neuen Zustand. Symbole und Metaphern ploppen in dem Gedankenstrom auf und verschwinden ebenso schnell wieder. Schlagworte wie der <Black Lives Matter<-Hilfeschrei <I can´t breathe> und das <ungelebte Leben> vor dem Netflix-Bildschirm ziehen sich leitmotivisch durch eine Performance, die in ihrer Sehnsucht nach einer schöneren Welt sympathisch ist, in ihren Assoziationsketten und Sprachbildern sehr unpräzise und diffus bleibt und alles tut, um sich einem klaren Zugriff zu entziehen.

Weiterlesen
War die Kritik hilfreich?
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich einloggen.

 

Preis: €14,95 €11,95

UNSERE BÜCHER
ALS PDF-DATEI

AUSWAHL

 

Preis: €14,95 €11,95

 


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN





AUF DER BÜHNE © 2021

AUF DER BÜHNE

Auf der Bühne

TICKETS KAUFEN
eventim


PDF-Datei: 11,95 € 8,95 €
Weitere Formate auf
Amazon & Google:
Kindle eBook
Taschenbuch
Google eBook

WEITERE BÜCHER


ANZEIGE

3.3
Durchschnittsnote aller Stücke
5 846+
4 1891+
3 1686+
2 1073+
1 427+
Kritiken: 2937

PDF-Datei: 22,60 € 16,95 €

Weitere Formate auf Amazon & Google Play:
Kindle eBook - Taschenbuch - Google eBook


UNSERE BÜCHER ALS PDF-DATEI

AUSWAHL


UNSER PARTNER

BUCH ALS PDF-DATEI
Toggle Bar
X

Right Click

No right click