Die Ruhe

Bewertung und Kritik zu

DIE RUHE 
Eine Performance-Installation von SIGNA
 
Regie: Signa Köstler 
Premiere: 19. November 2021 (Paketpostamt Altona, Hamburg) 
Deutsches Schauspielhaus Hamburg 

Eingeladen zum 59. Berliner Theatertreffen (2022)  

Zum Inhalt: In der ehemaligen Post- und Paketzentrale von Altona öffnet ein neuartiges Regenerationszentrum. Ziel ist eine umfassende Erholung von Trauma, Erschöpfung und Verwirrung, die nicht nur Menschen, sondern alle Lebewesen betreffen. Der Kuraufenthalt bereitet Sie auf Ihren endgültigen Umzug in einen dichten Wald vor, um dort neu erlernte Verhaltensmuster und Lebensformen zu erproben.
Das Regenerationszentrum befindet sich derzeit in der Versuchsphase und bietet einen fünfstündigen Aufenthalt für geneigte Klient*innen.

Mit Amanda Babaei Vieira, Franz-Josef Becker, Dominik Bliefert, Robin Bode, Sara Conijn, Elise De Leede, Erik Ebert, Erich Goldmann, Annabel Grosse, Tilman Gunz, Martin Heise, Tom Korn, Arthur Köstler, Signa Köstler, Katharina Mairinger, Benita Martins, Agnieszka Salamon, Sonja Salkowitsch, Markus Schmon, Andreas Schneiders, Anton Cornelius Thorsø Schulze , Karoline Amalie Severinsen, Jaavar Sidi Aly, Simon Steinhorst, Omid Tabari, Luisa Taraz, Larysa Venediktova, Lorenz Vetter, Mareike Wenzel, Luna Worthmann

Konzept und Regie: Signa Köstler
Bühne: Signa Köstler, Lorenz Vetter
Kostüme: Signa Köstler
Mitarbeit Kostüme: Tristan Kold
Technisches Design, Sound und Medien: Arthur Köstler
Mitarbeit Technisches Design, Sound und Medien: Erik Ebert, Lorenz Vetter
Dramaturgie: Sybille Meier
Produktionsleitung: Arthur Köstler
Mitarbeit Produktionsleitung: Lorenz Vetter, Jaavar Sidi Aly
Technische Produktionsleitung: Simon Urbschat


 

 

DurchschnittsnoteSchreibe eine Kritik
Es gibt noch keine Kritik zu dieser Inszenierung. Die neuesten Kritiken sind auf der Homepage
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich einloggen.