Volksbühne
    www.volksbuehne.berlin
    Rosa-Luxemburg-Platz - 
    10178 Berlin
    Telefon: 030 24065777
    SPIELPLAN & KARTEN

    eventim


    Die (s)panische Fliege



    Bewertung und Kritik zu

    DIE (S)PANISCHE FLIEGE
    Schwank von Franz Arnold und Ernst Bach
    Regie: Herbert Fritsch 
    Premiere: 29. Juni 2011

    Die spanische Fliege ist ein Käfer, der seine Bekanntheit vor allem seiner Darreichungsform als Potenzmittel-Pulver verdankt, welches man gewinnt, wenn man ihn zermalmt. Nichts damit zu tun hat der gleichnamige Schwank von Arnold & Bach. Diese beiden lernten sich Anfang des 20. Jahrhunderts in Berlin kennen und schrieben (Arnold war der Autor) Schwänke und Lustspiele, die allesamt von Bach inszeniert wurden. Die spanische Fliege markierte mit der Uraufführung 1913 den Auftakt dieser erfolgreichen Zusammenarbeit. Mehr als 100 Jahre später kommt die spanische Fliege nun an den Rosa-Luxemburg-Platz geschwirrt und kein Geringerer als Herbert Fritsch wird sie inszenieren!

    Mit: Wolfram Koch, Sophie Rois, Mandy Rudski, Axel Wandtke, Inka Löwendorf, Werner Eng, Christoph Letkowski, Harald Warmbrunn, Stefan Staudinger, ChrisTine Urspruch, Bastian Reiberund Annika Meier

    Regie und Bühne: Herbert Fritsch
    Kostüme: Victoria Behr
    Musik: Ingo Günther
    Licht: Torsten König
    Klang: Erwin Stache
    Dramaturgie: Sabrina Zwach

    Spieldauer: 2 Stunden 10 Minuten


    WIR EMPFEHLEN

    4.5 von 5 Sterne
    • 5 star
      1
    • 4 star
      1
    • 3 star
      0
    • 2 star
      0
    • 1 star
      0
    Wolfram Koch - Gott liebt die Clowns und ich auch
    11 years ago
    Kritik

    Die Spieler: Keiner schwach, aber sicher nicht alle auf dem gleichen Grad der Doppel-, oder Dreifachbödigkeit. Sophie Rois, der die undankbare Position der Mittelsäule zugefallen ist, ist, wie immer überwältigend anwesend. Angsterregend und hilflos zugleich.

    Christoph Letkowski als Fritz Gerlach - ''Der Fritz, das ist ein Witz'', in öligem Charm geformtes Idealbild aller Frauenhelden, Bastian Reiber als erwünschter Schwiegersohn und/oder gehasster Bastard, nie länger als 20 Sekunden in der gleichen Haltung, Inka Löwendorf , Hans Schenker, Betty Freudenberg, Harald Warmbrunn und und.

    UND Wolfram Koch! Das Zeit-Timing! Hmmmm! 

    Weiterlesen

    Show more
    0 von 0 Person(en) gefiel diese Kritik

    PDF-Datei: 21,25 € 16,95 €


    Weitere Formate auf Amazon & Play:
    Taschenbuch / Kindle: 29,95 €
    Google eBook: 21,25 €


    UNSERE BÜCHER ALS PDF-DATEI


    AUSWAHL

    AUF DER BÜHNE © 2023

    Toggle Bar
    X

    Right Click

    No right click