Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Bewertung und Kritik zu

LEAR
nach Shakespeare
Regie: Silvia Rieger
Premiere: 1. Februar 2017 
Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin

Mit: Maximilian Hildebrandt, Daniel Klausner, Benjamin Kühni, Jeremy Joseph Mockridge, Marie Louise Rathscheck, Kim Schnitzer, Felix Witzlau, Sabine Zielke und Silvia Rieger

Regie: Silvia Rieger
Raum: Bert Neumann
Bühne: Laurent Pellissier
Kostüme: Laurent Pellissier
Licht: Torsten König
Dramaturgie: Sabine Zielke


Wie fandest du das Stück?
- ein Klick auf die Sterne -
Schreibe eine Kritik
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Shakespeare für Bekloppte?
  · 03.02.17
''Nachdem Riegers Lear noch was in unverständlichem Englisch gebrabbelt hat, eröffnet der Müller-Kiosk an der Wolokolamsker Chaussee. Es gibt Bier und Heiner Müller satt. „In meinem Kopf der Krieg hört nicht mehr auf.“ Cordelia stürmt als Asiat, ein Barbar aus dem Osten, die Bühne und brüllt etwas von Kriegspatriotismus - bis alles am Boden liegt. Schon zu Beginn zitiert Silva Rieger aus dem Doors-Song The End. Am Ende lässt sie den Vorhang zuziehen. Der Rest ist Schnee und Schweigen.'' schreibt Stefan Bock am 3. Februar 2017 auf KULTURA-EXTRA
War die Kritik hilfreich
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Ein guter Eindruck vom Nachwuchs
  · 02.02.17
''Kein schöner Abend, aber ein in vielfacher Hinsicht anregender, nie langweilig, gern irritierend. Und Irritation ist nicht das Schlechteste, was Kunst auslösen kann.'' schreibt Peter Claus am 2. Februar 2017 auf kulturradio.de
War die Kritik hilfreich
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich anmelden:
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
eventim Reservix Ticketing System

TICKETS BEI EVENTIM KAUFEN

ANZEIGE



ANZEIGE

 AUF DER BÜHNE © 2019                            
                              
X

Right Click

No right click