Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Bewertung und Kritik zu

VOLKSVERRÄTER!!
nach Henrik Ibsen
Regie: Hermann Schmidt-Rahmer 
Berlin-Premiere: 17. November 2018 
Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin 

eventimKARTEN ONLINE BESTELLEN
Buch jetzt bestellen

Zum Inhalt: „DIE GANZE MENGE (brüllt): Volksverräter!“ – Ersetzt man bei Ibsen den Begriff „Volksfeind“ durch das Unwort des Jahres 2016, sind wir schon mittendrin im aufgeheizten Aufmarsch „besorgter Bürger“. Bei Ibsen reibt sich der rebellische Kurarzt Stockmann an einem korrupten Establishment auf, das einen Ökoskandal vertuscht. Vor der Folie der identitär-autoritär-trumpistischen Welle unserer Tage dreht der Regisseur Hermann Schmidt-Rahmer den Spieß um: WO ist hier eigentlich links? Ist Rebellion heute rechts? Die politische Provokation, die Behauptung, den unterdrückten Massen eine Stimme zu geben, Antikapitalismus und Kampf gegen neoliberales anything goes, das ganze liebgewonnene linke Gedankengut hat sich auf die Socken gemacht und sich nach rechts gestohlen. Allein gelassen mit der Macht, allenfalls entlarvt als postmoderne Wasserträger des Kapitals, steht sie da, die verhasste links-grün versiffte Elite und eine vermeintlich saturierte und auf ewig befriedete „offene“ Gesellschaft glotzt in die Fratze des Vorbürgerkriegs.

Mit: Elwin Chalabianlou, Daniel Christensen, Jürgen Hartmann, Dennis Herrmann, Eva Hüster, Paula Kober, Raphaela Möst, Veronika Nickl, Roland Riebeling, Armin Wahedi, Klaus Weiss

Regie: Hermann Schmidt-Rahmer
Bühne: Thilo Reuther
Kostüme: Michael Sieberock-Serafimowitsch
Video: Adrian Ganea

TRAILER


 
Meinung der Presse zu 

„Volksverräter!!“

Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz


nachtkritik
★★☆☆☆

Berliner Zeitung
★★★☆☆

 
Die Welt
★★★★☆

tip
★★☆☆☆

Wie fandest du das Stück?
- ein Klick auf die Sterne -
Schreibe eine Kritik
3.0/5 Insgesamt 7 Bewertungen (2 mit Rezension)
1 von 1 Personen fanden die Kritik hilfreich
Mit sehr viel Spielfreude
  · 19.11.18
''Die Schauspieler verkörpern ihre Figuren nicht, sondern führen sie vor – das allerdings mit sehr viel Spielfreude. Veronika Nickl als Bürgermeisterin ist derart kaltschnäuzig, Roland Riebeling als Badearzt derart tumb, dass es eine reine Wonne ist. Bei den Nazis gibt es Rinderbraten mit brauner Soße, in der linksliberalen Familie der Bürgermeisterin wird abwechselnd Karl Marx und Angela Merkel gehuldigt – fast wie im Kabarett. Da wird vieles überzeichnet. Doch was der Inszenierung an psychologischer Tiefenschärfe fehlt, wird durch Aktualität ausgeglichen.

"Volksverräter!!" ist energiegeladenes Zeitgeisttheater. Das wird nicht jeder mögen, aber an der Volksbühne, an der ja über Jahrzehnte noch viel schriller und zugespitzter gespielt worden ist, hat es seinen Platz. Es ist gut, dass der Interimsintendant Klaus Dörr die Inszenierung nach Berlin geholt hat.'' schreibt Oliver Kranz auf kulturradio.de
WAR DIE KRITIK HILFREICH FÜR DICH?
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Politkabarett frei nach Ibsen mit vielen Zitaten
  · 23.12.18
Schmidt-Rahmer macht die beiden Widersacher*innen zu scharf konturierten Karikaturen: Hier der rechte Verschwörungstheoretiker, der gegen Zensur und unterdrückte Meinungen wettert und betont, dass es „fremde Keime“ sind, die die Stadt bedrohen. Ein wütender Außenseiter, der wie Götz Kubitschek mit Großfamilie auf einem Rittergut lebt. Dort die aalglatte Karrieristin, die alle Techniken bei der berühmten Versammlungsszene alle Tricks aus dem Handbuch der Parteitagsregie beherrscht und Gegenargumente an ihrer Teflon-Schicht abprallen lässt. Sie lebt mit ihrem Mann, einem zauseligen Alt-68er (Jürgen Hartmann), der orientierungslos zwischen Karl Marx und Angela Merkel pendelt, in einer Friedrichshainer Design-Wohnlandschaft.

Der Abend kreist vor allem um die Frage, was ist heute noch „links“ und was ist „rechts“: er führt die Beliebigkeit der Positionen von Regierungsparteien der linken Mitte ebenso vor wie die APO-Strategien, Versammlungen aufzumischen, die von Rechtspopulisten und Identitären erfolgreich kopiert wird.
Der mit drei Stunden etwas zu lange und zu sehr ausfransende Abend entwickelt sich zu einem wilden Mix aus Ibsen-Schnipseln und aktuellen Zitaten, die nach der Pause die Oberhand gewinnen. Gauland, Weidel, Höcke, Jongen: das gesamte Who is Who des Establishments der selbsternannten Alternative für Deutschland ist an diesem Abend vertreten.

Auf der Schlussrunde werfen Schmidt-Rahmer und seine Spieler*innen noch rasanter mit aktuellen Zitaten um sich, so dass einem schon langsam schwindlig werden kann. Der Hass gegen Merkel in Heidenau und ein völlig verunglückter Kommunikations-Versuch zwischen einer Pegida-Aktivistin und dem sächsischen Minister Martin Dulig werden zunächst auf der Bühne in die Handlung hineinmontiert und dann als Video eingespielt. Warum man denn immer nur Videos zeige und nicht schönes, klassisches Theater wie früher spiele, motzt die Wutbürgerin. Früher habe es hier noch mehr Videos gegeben, kontert ihr Mitspieler trocken und angesichts der Castorf-Tradition der Volksbühne völlig wahrheitsgemäß. Eine schöne zusätzliche Pirouette dieser Inszenierung, die seit November 2018 und dem Beginn der Ära Johan Simons am Bochumer Schauspielhaus ins Volksbühnen-Repertoire des Interims-Intendanten Klaus Dörr wanderte. Der Wutbürgerin bleibt dann nur noch ein kleinlautes Naja, so schönes klassisches Theater, wie ganz früher.

Anders als bei Ibsen endet Dr. Stockmann nicht als unverstandener Außenseiter, sondern als neuer Volkstribun. Mit einer geballten Ladung von Trump-Zitaten und Schmähungen seiner „betrügerischen Vorgängerin“ genießt es Thomas Stockmann, sich von seiner Entourage umschwirren zu lassen, krude Anweisungen zu unterzeichnen und seine Gegner als Lügner zu beschimpfen.

So endet ein Kabarett-Abend, der es im vergangenen Jahr in die engere Wahl für das Theatertreffen schaffte, sich in seinem Einfallsreichtum und seiner Zitierlust fast überschlägt und dabei stellenweise zu sehr ausfranst.

Weiterlesen
WAR DIE KRITIK HILFREICH FÜR DICH?
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich anmelden:

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


eventim Reservix Ticketing System

TICKETS BEI EVENTIM KAUFEN

ANZEIGE



ANZEIGE

 AUF DER BÜHNE © 2019