Submit to FacebookSubmit to Twitter

Bewertung und Kritik zu

THE CRUCIBLE
von Robert Ward
Regie: Jennifer Williams 
Premiere: 15. August 2019 (Opernfest) 
Theater im Delphi Berlin
Buch jetzt bestellen

Zum Inhalt: Salem, Massachusetts im Jahre 1692. Der Pfarrer Samuel Parris erwischt seine Tochter Betty, seine Nichte Abigail und weitere Mädchen im Wald bei einem Tanz. Nach der Heimkehr werden die Mädchen von Ohnmacht und Krankheiten befallen - die einzige plausible Erklärung: Hexerei! Im Städtchen entsteht ein Strudel aus Hysterie, Aberglaube und Beschuldigungen. Selbst John Proctor, ein geschätzter Bauer, kann sich diesem Strudel nicht entziehen...

Gilt denn Reue nur, wenn man sie öffentlich macht? Ist es Hexerei? Sagen die Mädchen die Wahrheit? Erfahren Sie die Macht einzelner Worte in dem fesselnden Stück von Robert Ward

Musikalische Leitung: Peter Leonard 
Inszenierung: Jennifer Williams


DurchschnittsnoteSchreibe eine Kritik
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Volle Pulle
  · 18.08.19
''The Crucible ist "altmodische", hyperemotionale und mit vielem Sprechgesang (hochnervig) angereicherte Musik. Den ausführenden SängerInnen tat der Komponist ein Maximum an stimmlicher Verausgabung abwringen - dieses führte hörbar zu Verschleißerscheinungen, d.h. dass einigen die Puste, noch bevor sie überhaupt dann bis zur Hälfte ihres kraftzehrenden Auftritts angelangten, ausgegangen war und sie sich nur noch durch kaschierende Geschicklichkeiten bis zum Ende irgendwie zu retten wussten... Ein Paradebeispiel fürs frühzeitige Verheizen von Gesangstalenten!!!  Ökonomisch mit der Stimme hauszuhalten wussten insbesondere die Sopranistin Poppy Shotts (als Abigail), der Bass Lucas Cartoos (als Thomas Putnam) oder der Tenor Carlos Enrique Barcenas Ramirez (als Gerichtsdiener). 

Die dargebotene Klavierfassung der Oper (hochgenial am Flügel: Nathaniel Lanasa!) dirigierte Peter Leonard - ja und wahrscheinlich war womöglich er es, der sich end-entscheidend für The Crucible ins Zeug geworfen hatte. Prinzipiell: Respekt vor der Gesamtleistung dieses Projekts; Regie führte Jennifer Williams.'' schreibt Andre Sokolowski am 16. August 2019 auf KULTURA-EXTRA
War die Kritik hilfreich?
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich einloggen.

 

Preis: €14,95 €11,95

UNSERE BÜCHER
ALS PDF-DATEI

AUSWAHL

 

Preis: €14,95 €11,95

 


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN





AUF DER BÜHNE © 2021

AUF DER BÜHNE

Auf der Bühne

TICKETS KAUFEN
eventim


PDF-Datei: 11,95 € 8,95 €
Weitere Formate auf
Amazon & Google:
Kindle eBook
Taschenbuch
Google eBook

WEITERE BÜCHER


ANZEIGE

3.3
Durchschnittsnote aller Stücke
5 846+
4 1891+
3 1686+
2 1073+
1 427+
Kritiken: 2937

PDF-Datei: 22,60 € 16,95 €

Weitere Formate auf Amazon & Google Play:
Kindle eBook - Taschenbuch - Google eBook


UNSERE BÜCHER ALS PDF-DATEI

AUSWAHL


UNSER PARTNER

BUCH ALS PDF-DATEI
Toggle Bar
X

Right Click

No right click