Die unendliche Geschichte

Bewertung und Kritik zu

DIE UNENDLICHE GESCHICHTE (10+) 
von Michael Ende
Regie: Volker Metzler 
Premiere: 10. November 2017
Theater an der Parkaue, Berlin
Buch kaufen

Emilia GalottiZum Inhalt: Wie kann es sein, dass Bastian Balthasar Bux das Reich Phantásien vor dem Nichts retten soll, obwohl er "Die unendliche Geschichte" doch nur liest? Als Bastian endlich den Auftrag angenommen und endlich die drei magischen Tore passiert hat, ist er der neue Herrscher. Seine Wünsche formen und gestalten Phantásien: Wünscht er Farben, glitzert es in ungekannten Tönen. Wünscht er Herausforderungen, erscheint eine Wüste so heiß, dass niemand sie durchqueren kann. Bastian spürt, welchen Genuss es bereitet, Macht über eine ganze Welt zu haben und er kostet diese Macht bis auf den Grund aus. Er folgt jenen, die ihm schmeicheln, und verrät seine Freunde. Ganz allein auf sich gestellt, muss er seinen Weg suchen.

Mit Birgit Berthold, Elisabeth Heckel, Jakob Kraze, Johannes Hendrik Langer, Florian Pabst, Tim Riedel, Kinga Schmidt, Karoline Teska

Regie: Volker Metzler
Bühne + Kostüme: Claudia Charlotte Burchard
Dramaturgie: Sarah Wiederhold
Theaterpädagogik: Nils Deventer


DurchschnittsnoteSchreibe eine Kritik
Es gibt noch keine Kritik zu dieser Inszenierung. Die neuesten Kritiken sind auf der Homepage
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich einloggen.