www.staatsoper-berlin.de
    Unter den Linden 7, 10117 Berlin
    Telefon: 030 203540
    SPIELPLAN & KARTEN

    eventim


    The Timeless Moment

    Bewertung und Kritik zu 

    THE TIMELESS MOMENT
    Staatsoper Berlin
    Regie: Alain Franco
    Premiere: 6. Januar 2024
    Staatsoper Unter den Linden Berlin

    Zum Inhalt: Wie nehmen wir Musik wahr und welche Assoziationen weckt sie in uns? Wie hängen Musik – eine begriffslose Kunstform – und außermusikalische Bilder und Assoziationen, die sich sowohl beim Hören als auch im Kompositionsprozess ergeben, miteinander zusammen? Um diese Fragen kreist die Konzert-Installation »The Timeless Moment« der Regisseurin Silvia Costa und des Pianisten und Komponisten Alain Franco. Klangereignisse gestalten einen Raum, den das Publikum mit allen Sinnen erfahren kann. Im Wesentlichen greifen Costa und Franco dabei auf Werke zweier Komponisten zurück: Claude Debussy und Tristan Murail. Während die Impressionisten um Debussy darauf abzielten, den subjektiven Eindruck externer Bilder in ihren Werken wiederzugeben, richtet der Spektralist Murail den Blick ganz auf die Musik selbst und erschafft aus ihren einzelnen Parametern vielschichtig erfahrbare Klangräume, die sich den Vorurteilen des Sehens entziehen.

    Eine musikalische Struktur aus Klavierwerken Debussys und Murails »Territoires de l’oubli« bildet die Basis der Installation. Einzige Darstellerin auf der Bühne ist eine Person mit Sehbehinderung – jemand, für den der Hör- uns Tastsinn die einzigen Wegweiser in der Welt und die Grundlage der inneren Vorstellungskraft sind.  Gehörtes kann für die Darstellerin in der Dunkelheit ihrer Augen einen Lichtfunken entzünden. Ihre Art, die durch das Hören von Musik hervorgerufenen Empfindungen wahrzunehmen, ist einzigartig und unwiederholbar, weil sie keine äußerlichen Verknüpfungen herstellt. Sie hat nie gesehen, wie andere Menschen Freude, Traurigkeit oder Angst empfinden, sie spürt es einfach und drückt es auf die ihr eigene Weise aus.  Durch dieses innere Wissen versucht sie, dem Publikum ihre musikalische Wahrnehmung näher zu bringen. Die Art und Weise, wie dies geschieht – sprachlich, gestisch, choreografisch, performativ – entzieht sich jeglicher theatralen Repräsentation und ist in jeder Vorstellung anders.

    INSZENIERUNG, BÜHNENBILD, KOSTÜME: Silvia Costa
    MUSIKALISCHES KONZEPT, KLAVIER: Alain Franco
    SOUNDDESIGN: Nicola Ratti
    LICHT: Marco Giusti
    MITARBEIT BÜHNENBILD: Michele Taborelli
    DRAMATURGIE: Christoph Lang


    WIR EMPFEHLEN

    Noch keine Kritiken
    • 5 star
      0
    • 4 star
      0
    • 3 star
      0
    • 2 star
      0
    • 1 star
      0

    PDF-Datei: 29,95 € 23,95 €


    Weitere Formate auf Amazon & Play:
    Taschenbuch / Kindle: 39,95 €
    Google eBook: 29,95 €


    UNSERE BÜCHER ALS PDF-DATEI


    AUSWAHL

    AUF DER BÜHNE © 2024

    Toggle Bar