SOPHIENSÆLEwww.sophiensaele.com
    Sophienstr. 18 - 10178 Berlin
    Telefon: 030 2835266
    SPIELPLAN & KARTEN


    Reservix Ticketing System


    Alter Egos

    Bewertung und Kritik zu

    ALTER EGOS
    von Joy Alpuerto Ritter
     
    Choreografie: Joy Alpuerto Ritter
    Premiere: 4. Januar 2018 
    Sophiensaele, Berlin

    Reservix Ticketing SystemTICKETS ONLINE KAUFEN

    Zum Inhalt: Welche Masken tragen wir im Alltag und was verbergen wir hinter ihnen? Sind wir mit ihnen nicht schon eins geworden? Ausgebildet in so unterschiedlichen Stilen wie Ballett, zeitgenössischem Tanz, philippinischen Volkstänzen, Hip Hop, Breakdance und Voguing nutzt Joy Alpuerto Ritter ihre enorme tänzerische Wandlungsfähigkeit um in einer Collage die verschiedenen Facetten eines Individuums zusammenfließen zu lassen. In ihrem Solo verkörpert sie eine Bandbreite an möglichen Identitäten, deren vermeintliche Grenzen verschwimmen.

    Mit Joy Alpuerto Ritter

    Choreografie: Joy Alpuerto Ritter
    Musik: Vincenzo Lamagna, Yaron Engler
    Musikalische Ausschnitte: Christoph Kozik, Joseph Ashwin (Stone Circle), Gustav Mahler
    Licht, Bühne: Fabian Bleisch
    Dramaturgische Begleitung: Thomas Schaupp
    Küstlerische Assistenz: Lukas Steltner


    WIR EMPFEHLEN

    4.0 von 5 Sterne
    • 5 star
      0
    • 4 star
      1
    • 3 star
      0
    • 2 star
      0
    • 1 star
      0
    Solo zu Identitäten
    6 years ago
    Kritik
    ''Joy Alpuerto Ritter, eine faszinierende Tänzerin, in Klassischem Ballett, Zeitgenössischem Tanz, Hip Hop, Breakdance, Vogueing, philippinischem Volkstanz ausgebildet, als Tänzerin mit einem Weltstar wie Akram Khan auf Tournee, sie hat in "Alter Egos" Identitätsvarianten ausprobiert, als würde sie immer neue Masken aufsetzen. Sie gibt sich cool und lässig, schüchtern und verlegen, ist Laufstegmodel und Gorillamännchen, ist Verführerin und breitbeiniger Macho-Trampel. Es ist, als würde sie durch viele Möglichkeitsräume eines Lebens wandeln und die verschiedenen Verhaltensmuster und Körpersprachen anprobieren. Einige Längen, dramaturgische Schwächen und szenisches Einerlei verhindern, dass dies ein großartiges Stück ist.'' schreibt Frank Schmid auf kulturradio.de
    Show more
    0 von 0 Person(en) gefiel diese Kritik

    PDF-Datei: 29,95 € 23,95 €


    Weitere Formate auf Amazon & Play:
    Taschenbuch / Kindle: 39,95 €
    Google eBook: 29,95 €


    UNSERE BÜCHER ALS PDF-DATEI


    AUSWAHL

    AUF DER BÜHNE © 2024

    Toggle Bar