Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Bewertung und Kritik zu

IMPROMPTUS
von Sasha Waltz & Guests
Premiere: 17. April 2004 (Schaubühne)  
Radialsystem V - Berlin

Reservix Ticketing SystemTICKETS ONLINE KAUFEN

Zum Inhalt: Mit „Impromptus“ schuf Sasha Waltz im Jahr 2004 zum ersten Mal eine Choreografie zu klassischer Musik - aus der Epoche der Romantik. Auf einem Tanzboden in Schräglage ergründet dieses Werk emotionale Zustände zwischen Haltlosigkeit und Schweben und findet choreografische Entsprechungen zu der existenziellen Instabilität, die sich in Franz Schuberts Musik vermittelt. Die einzelnen, jeweils zu einem Klavierstück geschaffenen Tanzszenen enthalten sich der zusammenhängenden Narration, bewegen sich stattdessen in einer der abstrakten Zeichnung verwandten Sprache. Das Zentrum des Abends bilden drei Duette, die von dynamischen, raumgreifenden Gruppenszenen kontrastiert werden. Um auch der menschlichen Stimme Ausdruck zu verleihen, wählte Sasha Waltz zusätzlich zum Zyklus der „Impromptus“ vier repräsentative Schubert-Lieder aus, die unterschiedliche Gemütszustände ausdrücken, interpretiert durch eine Sopranistin. „Impromptus“ wurde zum Auftakt einer ausgedehnten Schaffensphase, in der Sasha Waltz hauptsächlich zu klassischer Musik choreografierte, darunter mehrere Opern.

Tanz und Choreographie: Maria Marta Colusi, Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, Luc Dunberry, Michal Mualem, Sasa Queliz, Claudia de Serpa Soares und Xuan Shi

Regie und Choreographie: Sasha Waltz
Bühne: Thomas Schenk und Sasha Waltz
Kostüme: Christine Birkle
Dramaturgie: Jochen Sandig und Yoreme Waltz
Licht: Martin Hauk
Gesang: Judith Simonis
Klavier: Cristina Marton
Repetition: Renate Graziadei

TRAILER


Wie fandest du das Stück?
- ein Klick auf die Sterne -
Schreibe eine Kritik
1 von 1 Personen fanden die Kritik hilfreich
Ausprobiermodus in Übergangsphase
  · 07.08.19
Während Cristina Marton am Bühnenrand am Klavier sitzt, finden sich die Tänzer*innen zu Duetten zusammen. Langsam tasten sie und ihre Choreographin sich auf zwei schiefen Ebenen an die Musik heran. Der Ausprobiermodus ist dem Abend auch 15 Jahre nach der Premiere bei einer Wiederaufnahme deutlich anzumerken. Selten war ein Abend von Sasha Waltz mit derart angezogener Handbremse zu erleben. Die ironischen, kurzen Einschübe, als die Tänzer*innen in Unterwäsche und Gummistiefeln über die Bühne stapfen und sich mit Farbe beschmieren, wirken wie aus dem Handbuch für alberne Performances.

„Impromptus“ markiert einen Übergang: nicht nur hin zur klassischen Musik, die viele folgende Arbeiten von Sasha Waltz, vor allem an der Staatsoper, prägte, sondern auch den Abschied von der Schaubühne, die sie nach einem Streit mit Thomas Ostermeier nach fünf Jahren gemeinsamer künstlerischer Leitung verließ.

Im Radialsystem V, das in den folgenden Jahren die künstlerische Heimat von Sasha Waltz & Guests wurde, ist dieses Repertoire-Werk an vier Abenden im August 2019 zu sehen.

Weiterlesen
War die Kritik hilfreich
0 von 1 Personen fanden die Kritik hilfreich
Blut im Schuh
  · 12.08.19
''Zwei aus der Siebenergruppe kamen in Gummistiefeln, wo sie ihre Füße (hörbach auch) in einer Lache stecken hatten - irgendwann befreiten sie sich dann von ihnen, und man konstatierte, dass was Rotbräunliches (Blut?), das anschließend auf die Podeste ausgegossen wurde, in den Stiefeln war. Die andern Tanzenden waren zudem mit roter oder brauner oder schwarzer (Flüssig-)Kreide ausgestattet, womit sie die Podien oder ihre Körper "einzuseifen" trachteten; so eine Art von Bodypainting fand jetzt statt... 

Melancholie alias Mond und Wandern, Licht und Schatten, Sommer, Sonne, Picknick, Liebeslust & Liebesleid, ein Bad im Waldbach und versuchter und/oder vollzog'ner Suizid... Fast alle Schubert-Themen schienen in dem schönen visuellen "Ausschnitt", den mir Sasha Waltz & Guests sehr einfallsreich und (ohne jede Frage:) tänzerisch perfekt darboten, abgearbeitet zu sein.'' schreibt Andre Sokolowski am 11. August 2019 auf KULTURA-EXTRA
War die Kritik hilfreich
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich anmelden:
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
eventim Reservix Ticketing System

Radialsystem V
www.radialsystem.de
Holzmarktstraße 33, 10243 Berlin
Telefon: 030 28878850
SPIELPLAN & KARTEN


Reservix Ticketing System

3.0
Durchschnittsnote aller Stücke
5 0
4 4
3 2
2 4
1 0
Kritiken: 10
ANZEIGE



ANZEIGE

 AUF DER BÜHNE © 2019                            
                              
X

Right Click

No right click