Bewertung und Kritik zu

EINE FRAU, DIE WEISS, WAS SIE WILL!
von Oscar Straus
Regie: Barrie Kosky
Premiere: 30. Januar 2015 
Komische Oper Berlin

Glamour-Queen Manon Cavallini ist eine von allen Männern umschwärmte Operettendiva. Auch Raoul Severac ist ihr erlegen – sehr zum Unmut der jungen Lucy, die Hals über Kopf in den schmucken Junggesellen verliebt ist. Sie bittet den Bühnenstar daher, auf Raoul zu verzichten und ihn ihr zu überlassen. Was sie nicht weiß: Manon ist ihre Mutter! Äußerst verzwickte Familienverhältnisse brodeln also hinter den Kulissen des schillernden Operettenbetriebs, wo ohnehin der schöne Schein regiert. Wen wundert es da noch, dass das Orchester zum Zeugen intimster Gespräche wird oder dass hier der Backfisch Lucy von Max Hopp verkörpert wird – und Dagmar Manzel nicht nur Manon, sondern auch gleich deren zahlreiche Fans und Verehrer spielt?

Musikalische Leitung: Adam Benzwi
Inszenierung: Barrie Kosky
Musikalisch-szenische Einrichtung: Adam Benzwi, Pavel B. Jiracek, Barrie Kosky
Kostüme: Katrin Kath
Dramaturgie: Pavel B. Jiracek
Licht: Diego Leetz

Dauer: 1 Stunde, 30 Minuten (keine Pause)


 
Meinung der Presse zu „Eine Frau, die weiß, was sie will!“ - Komische Oper Berlin


Die Welt
★★★★★

FAZ
★★★★☆


Der Tagesspiegel
★★★★★

tip
★★★★★

Bewertung und Theaterkritik Schreibe eine Kritik
4.6/5 Insgesamt 5 Bewertungen (0 mit Rezension)
Es gibt noch keine Kritik zu dieser Inszenierung. Kritiken und Bewertungen zu anderen Stücken sind auf der Homepage
Du musst dich anmelden um eine Kritik zu schreiben
Deutsche Oper Berlin

Deutsche Oper

Komische Oper Berlin

Komische Oper

Neuköllner Oper

Neuköllner Oper

Staatsoper im Schiller Theater

Staatsoper

Komische Oper Berlin
www.komische-oper-berlin.de
Behrenstraße 55-57 - 10117 Berlin
Telefon: 030 202600

SPIELPLAN & KARTEN
3.7
Durchschnittsnote aller Stücke
5 24
4 37
3 20
2 11
1 5
Kritiken: 17