Hebbel am Ufer (HAU)
    www.hebbel-am-ufer.de
    Stresemannstr. 29 - 10963 Berlin
    Telefon: 030 259 004 - 0

    SPIELPLAN & KARTEN

    All the Way Around

    Bewertung und Kritik zu

    ALL THE WAY AROUND 
    Meg Stuart & Doug Weiss with Mariana Carvalho

    Premiere: 30. Januar 2024
    Hebbel am Ufer (HAU), Berlin 

    Reservix Ticketing SystemTICKETS ONLINE KAUFEN

    Zum Inhalt: Wer tanzt wie die Choreografin Meg Stuart, sammelt im Laufe eines künstlerischen Lebens ein ungeheures, geheimnisvolles und manchmal monströses Reservoir an Körpererinnerungen. Die Ballade – ein Lied der Sehnsucht und des Trotzes – wird in “All the Way Around” zum Ausgangspunkt für einen Abend, der teils Konzert, teils Tanzimprovisation ist. Begleitet von dem Jazzbassisten Doug Weiss sowie der Pianistin Mariana Carvalho begibt sich Meg Stuart auf eine Reise in Bewegung und Klang. Gemeinsam zerlegt das Trio die Musik in kleine, bedeutungsgeladene Gesten.

    Das Lichtdesign von Emese Csornai wird zu einem vierten Akteur und passt sich an die unvorhersehbaren Elemente an jedem Ort an. In den Geschichten von “All the Way Around” gewährt Meg Stuart, die den zeitgenössischen Tanz seit den 1990er-Jahren maßgeblich mitgestaltet, einen tiefen Einblick in die Strukturen ihres einzigartigen Bewegungsdenkens. Sie spielt mit der Bandbreite ihres Körpers, geht mit und gegen die Nostalgie und Lyrik der Balladenform und reitet auf den Wellen zwischen dem fast Erinnernden und dem Unbekannten.     

    Konzept: Meg Stuart & Doug Weiss / Choreografie, Tanz: Meg Stuart / Musik: Doug Weiss (Bass), Mariana Carvalho (Piano) / Lichtdesign: Emese Csornai / Technische Koordination: Tom De Langhe / Outside Eye: Mor Demer


    WIR EMPFEHLEN

    4.0 von 5 Sterne
    • 5 star
      0
    • 4 star
      1
    • 3 star
      0
    • 2 star
      0
    • 1 star
      0
    Tagtraumwandelnd
    23 days ago
    Kritik

    ''Es fing damit an, dass Doug mit seinem Geigenbogen die tiefste der vier Kontrabasssaiten (tontechnisch verstärkt) an-strich, ja und es hörte sich beinahe wie das legendäre Auftakt-Es-Dur aus dem Rheingold-Vorspiel an - ich selbst hab' zwar kein absolutes Gehör, bin mir also im Nachhinein nicht sicher, ob es wirklich Es-Dur war, aber es hatte schon etwas von alledem. Meg ihrerseits trat etwas später auf und tat sich unterschiedlich ausdrucksstark und temperamentdosiert auf einer unsichtbaren Linie von Dougs Monstergeige mehr fort- als wieder zu ihm hinbewegen. Dann gesellte sich Mariana unauffällig zu ihrem aufgeklappten Salonflügel und fuhrwerkte in dessem Inneren, also unterhalb des Klavierdeckels, an den Hämmerchen herum - und plötzlich zog die Meg eine überlange dünne Metallschnur aus dem offenen Flügel und erzeugte sodurch einen an die Darmstädter Ferienkurse für Neue Musik gemahnenden extraordinären Klang; das überraschte, und wie!

    So ähnlich ging's dann weiter... In Erinnerung blieb mir besonders, in Bezug auf Meg, wie sie sich (Klang- und Themenwechsel in dem Stück) ganz unbefangen und recht locker wie in einem Jazzkeller verhielt; der gute Doug lieferte dementsprechend stimmungsvoll Gezupftes - aber auch, wie sie, als kniete sie vor einem Grabstein, traurige oder verzweifelte Momente ihres Lebens nachempfand. Auch absolvierte sie "Ballettübungen" an der Bühnenrückwand, wo sie sich an der verkleideten Strom- oder Wasserleitung, die in dem Moment wie 'ne Ballettstange aussah, zu schaffen machte; dann trat sie erst mal ab - und in der Zwischenzeit absolvierten die beiden Musiker sportive Solo-Einlagen (Doug auf dem Rücken liegend, seinen Kontrabass wie eine Geliebte über sich positioniert; Mariana fast ganzkörperlich in das Innere des Flügels vorübergehend verschwindend), das sah schon sehr, sehr komisch aus; ja und sie machten dazu natürlich auch entsprechende Musik...'' schreibt Andre Sokolowski 31. Januar 2024 auf KULTURA-EXTRA

    Show more
    0 von 0 Person(en) gefiel diese Kritik

    PDF-Datei: 29,95 € 23,95 €


    Weitere Formate auf Amazon & Play:
    Taschenbuch / Kindle: 39,95 €
    Google eBook: 29,95 €


    UNSERE BÜCHER ALS PDF-DATEI


    AUSWAHL

    AUF DER BÜHNE © 2024

    Toggle Bar