Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Bewertung und Kritik zu

WINTERREISE 
von Yael Ronen & Exil Ensemble
Regie: Yael Ronen 
Premiere: 8. April 2017 (Uraufführung) 
Maxim Gorki Theater, Berlin

Zum Inhalt: Januar, 2017. Das neu gegründete Exil Ensemble des Gorki – bestehend aus professionellen Neuberliner Schauspieler*innen aus Afghanistan, Syrien und Palästina – unternimmt eine zweiwöchige Bustour durch das winterliche Deutschland, mit einem Abstecher in die Schweiz. Welchen Blick werfen Ayham Majid Agha, Maryam Abu Khaled, Hussein Al Shatheli, Karim Daoud, Tahera Hashemi, Mazen Aljubbeh, Kenda Hmeidan und Yael Ronen auf dieses Exil-Land? Wie nehmen sie das Zusammensein mit den Eingeborenen, mit ihrem Mitspieler Niels Bormann, mit den Expert*innen, die versuchen, Deutschland zu erklären, mit dem Busfahrer wahr? Welche gegenseitigen Annäherungsversuche gibt es, wie werden die Beziehungsverhältnisse ausgelotet?

Regie: Yael Ronen

Bühne: Magda Willi
Kostüme: Sophie Du Vinage
Musik: Yaniv Fridel, Ofer Shabi
Video: Benjamin Krieg
Puppenspiel: Ariel Doron
Zeichnungen: Esra Rotthoff
Dramaturgie: Irina Szodruch

Trailer „Winterreise“ - Maxim Gorki Theater


 
Meinung der Presse zu „Winterreise“ - Maxim Gorki Theater


rbb
★★★☆☆

nachtkritik
★★★★★

Berliner Zeitung
★★★★☆


Tagesspiegel
★★★★☆

Welt
★★★☆☆

Zitty
★★★★☆

tip
★★★★☆

Wie fandest du das Stück?
- ein Klick auf die Sterne -
Schreibe eine Kritik
3.7/5 Insgesamt 10 Bewertungen (3 mit Rezension)
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Theatrale Busfahrt durch Deutschland
  · 02.05.17
''Nur ein Exil soll dieses Land, in das sie flüchteten, sein. Und dennoch will man dieses Deutschland auch verstehen, in dem die Palästinenserin Maryam Abu Khaled sogar eine neue Liebe fand, das einem aber doch mit seinen Verhaltensregeln wie einer kuriosen App, die deutsche Sexualpraktiken erklärt, fremd bleibt. Eine Heimat, in der sie sich sicher fühlen, haben sie aber bereits gefunden, wie es Ayham Majid Agha am Ende erklärt. Die Theaterbühne, auf der das Exil Ensemble sicher noch weitere Produktionen präsentieren wird.''  schreibt Stefan Bock am 2. Mai 2017 auf KULTURA-EXTRA
WAR DIE KRITIK HILFREICH FÜR DICH?
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Winterreise
  · 13.04.17
„Winterreise“ wirkt vor allem in der zweiten Stunde noch etwas unfertig: mehr wie eine Stoffsammlung, die noch einige Striche und Feinschliff vertragen könnte. Aber das Grundkonzept, den (wie von Ronen gewohnt oft bewusst-naiv überzeichneten) Außenblick der Neuankömmlinge auf unsere Gesellschaft mit ihren Fluchterfahrungen zu bündeln, ist stark genug, über diese Schwächen hinwegsehen zu lassen.
Auch wenn „Winterreise“ nicht Yael Ronens bester Abend ist, die mit „Common Ground“ und „The Situation“ immerhin schon 2 x in Folge zum Theatertreffen eingeladen war, ist dies eine der sehenswerteren Inszenierungen in der aktuellen Gorki-Spielzeit, die schwächer ausfällt als wir es aus den vergangenen Jahren gewohnt sind. Weiterlesen
WAR DIE KRITIK HILFREICH FÜR DICH?
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Gruppentherapie gescheitert
  · 10.04.17
''Yael Ronen gilt ja als Gruppentherapeutin unter den Regisseuren. Man schätzt ihre Abende zu politischen Konflikten; dass sie Schmerzpunkte trifft und durch Komik zu einer Katharsis kommt. Hier aber tut gar nichts weh. Und es ist auch fast nichts lustig.'' schreibt Mounia Meiborg auf kulturradio.de
WAR DIE KRITIK HILFREICH FÜR DICH?
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich anmelden:
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Maxim Gorki Theater
www.gorki.de
Am Festungsgraben 2 - 10117 Berlin
Telefon: 030 202210

SPIELPLAN & KARTEN
3.2
Durchschnittsnote aller Stücke
5 30
4 108+
3 111+
2 64
1 14
Kritiken: 110
HIER KÖNNTE IHRE 
WERBUNG STEHEN
ab 7,99 € / Woche
ANZEIGE

 AUF DER BÜHNE © 2018                            
                                                                                                          Anmelden  Registrieren
Toggle Bar

Wie fandest du die Inszenierung?             

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Wir würden uns über deine Meinung sehr freuen. Du musst dich dafür nicht registrieren.

x