How To Sell Yourself to the West

Bewertung und Kritik zu

HOW TO SELL YOURSELF TO THE WEST 
von Ada Mukhína
Premiere: 7. Oktober 2021 (Gastspiel - Radar Ost) 
Deutsches Theater Berlin

Zum Inhalt: In ihrem neuen Projekt How To Sell Yourself to the West untersucht Ada Mukhína in unterschiedlichen Formaten und an verschiedenen Orten die Bedingungen, wie Künstler:innen in der westlichen Kunstwelt erfolgreich werden. Sie reflektiert ihre eigenen Erfahrungen als weibliche Theatermacherin aus dem "bösen Russland" und die Geschichten von Künstler:innen anderer Länder, die es im Westen "schaffen" wollen.

In der Lecture-Performance, die Ada Mukhína für Radar Ost vorbereitet, werden die Zuschauer:innen erfahren, was sie tun müssen, um am Deutschen Theater zu Ruhm zu gelangen, Ehrenmitglied zu werden oder wenigstens posthum im Kunstarchiv zu landen.
Identitätsvorsteile, Alleinstellungsmerkmale und Strategien für die Politik der Kunst und Repräsentation stehen im Fokus dieses performativen Vortrags.

Autorin / Regisseurin / Performerin: Ada Mukhína
Licht: Iana Boitcova
Design: Caterina Pislari
Sound: Calum Perrin
Bildmaterial: Julia Milz, Eli Börnicke Adivor Helgard Haug


DurchschnittsnoteSchreibe eine Kritik
Es gibt noch keine Kritik zu dieser Inszenierung. Die neuesten Kritiken sind auf der Homepage
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich einloggen.