Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Bewertung und Kritik zu

KAFKAS PROZESS
von Franz Kafka, Textfassung Jutta Ferbers
Regie: Claus Peymann
Premiere: 14. Juni 2014 
Berliner Ensemble

Jemand mußte Josef K. verleumdet haben,…
Josef K. wird eines Morgens verhaftet. Soviel weiß er.
Doch die Frage nach dem Warum stellt er nur einmal. Dann beginnt der "Prozeß" – alltäglich und langwierig, undurchsichtig und absurd, komisch und gefährlich, banal und folgenschwer… und das Ende: tödlich.

Mit: Swetlana Schönfeld (Frau Grubach/ Eine Frau), Marina Senckel (Leni/ Mädchen), Karla Sengteller (Frau des Gerichtsdieners/ Mädchen), Krista Birkner (Fräulein Bürstner/ Mädchen), Raphael Dwinger (Kullich/ Gerichtsdiener), Jürgen Holtz (Der Geistliche), Boris Jacoby (Willem/ Ein Mann im Richtertalar), Roman Kaminski (Direktor-Stellvertreter/ Kaufmann Block), Joachim Nimtz (Maler Titorelli), Luca Schaub (Rabensteiner/ Student), Jakob Schneider (Kaminer/ Untersuchungsrichter), Veit Schubert (Josef K.), Martin Schwab (Advokat Huld), Norbert Stöß (Onkel Albert / Ein Wartender / Aufseher / Prügler), Jörg Thieme (Franz/ Ein Mann im Richtertalar)

Inszenierung: Claus Peymann
Bühnenbild: Achim Freyer
Kostüme: Achim Freyer, Wicke Naujoks
Mitarbeit Bühnenbild: Moritz Nitsche
Dramaturgie: Jutta Ferbers
Licht: Ulrich Eh, Achim Freyer

Dauer: ca. 2h (keine Pause)


Wie fandest du das Stück?
- ein Klick auf die Sterne -
Schreibe eine Kritik
Es gibt noch keine Kritik zu dieser Inszenierung. Die neuesten Kritiken sind auf der Homepage
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich anmelden:
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
eventim Reservix Ticketing System

TICKETS BEI EVENTIM KAUFEN

ANZEIGE



ANZEIGE

 AUF DER BÜHNE © 2019                            
                              
X

Right Click

No right click