1911_KDL_HAM_300x250

     



    2023_BMG_still_banner_728x90

    Bar jeder Vernunft
    www.bar-jeder-vernunft.de
    Schaperstr. 24 - 10719 Berlin
    Telefon: 030 885 692 0
    SPIELPLAN & KARTEN

    Gayle Tufts: Please Don't Stop the Music

    Bewertung und Kritik zu

    PLEASE DON'T STOP THE MUSIC 
    Gayle Tufts

    Premiere: 30. November 2023 
    Bar jeder Vernunft, Berlin 

    eventimTICKETS ONLINE KAUFEN 

    Zum Inhalt: Seit über 30 Jahren lebt Gayle Tufts in Deutschland. Seit 2017 deutsche Staatsbürgerin, hat sich die gebürtige Amerikanerin mit ihrem hinreißenden „Dinglish“ in der deutschen Entertainment-Szene und im Herzen Berlins fest etabliert. „Dinglish“ – ein poetisch-pointierter Mix aus Deutsch und Englisch, mit dem sie elegant den Bogen von ihrer Geburtsstadt Brockton über Buffalo, Broadway und Bielefeld bis nach Berlin schlägt.

    Energiegeladen und voller Selbstironie betrachtet die stimmgewaltige Sängerin sich, ihre erste und ihre zweite Heimat, wobei die Bühnen-Performance durchblicken lässt, dass sie ursprünglich als Tänzerin nach Berlin kam. In ihrem neuen Programm singt und erzählt Gayle von sieben Nächten, die ihr Leben verändert haben – ein Blick, ein Ton, eine Bewegung, und schon nimmt das Leben eine andere Wendung!  

    Ein Abend voller neu interpretierter Classics, frischen Songs und überraschenden Geschichten. Glamourös und leidenschaftlich präsentiert Gayle Tufts die wichtigen Themen im Hier und Heute – immer im schillernden Licht der ihr eigenen schrägen Sichtweisen. Getragen wird sie wie immer von der musikalischen Untermalung ihres kongenialen Bühnenpartners und Spielkameraden – dem preisgekrönten Film- und Fernsehkomponisten Marian Lux.

    3.0 von 5 Sterne
    • 5 star
      0
    • 4 star
      0
    • 3 star
      1
    • 2 star
      0
    • 1 star
      0
    Nostalgische, sehr persönliche Zeitreise
    5 months ago
    Kritik

    Schon der Titel macht klar, was im Zentrum dieser Show steht: erstens die Musik und zweitens das unbeirrte Weitermachen. Gayle Tufts lädt das Publikum zu einer nostalgischen Zeitreise quer durch die Jahrzehnte. Neben Cover-Hits bietet sie auch einige neue Kompositionen von Marian Lux, der mittlerweile auch schon 13 Jahre ihr Partner ist.

    Streng chronologisch geht es von den Kindheitserinnerungen an die Ed Sullivan-Show im Fernsehen, die erste Liebe, Partynächte als Studentin in New York mit Konzerten von Patti Smith bis Madonna. Eine Begegnung mit Annette Humpe war die Initialzündung, dass sie nach Berlin zog: nostalgisch erinnert sie sich an den Dschungel in den wilden 1980ern auf der West-Berliner Insel, an die Aufbruchstimmung nach dem Mauerfall und erste TV-Auftritte mit ihren Mentoren Matthias Frings und Thomas Hermanns.

    Scharfzüngige Beobachtungen gibt es diesmal nur selten. Sie erwähnt kurz, dass sie nach Trumps Wahlsieg die deutsche Staatsbürgerschaft annahm, und zählt auf, für welche reaktionären Ansichten sein Parteifreund Ron deSantis, der Gouverneur von Florida, steht. Der Fokus liegt jedoch diesmal eindeutig auf einem sehr persönlichen Rückblick von Gayle Tufts auf private Stationen und die Musik, die sie prägte.

    Passend dazu ist der Ort der Premiere intimer: Statt des Tipi am Kanzleramt oder der Komödie am Ku’damm im Schillertheater wählten Tufts und Lux diesmal die Bar jeder Vernunft als intimen Rahmen für ihre Revue. Dort hatte „Please, don´t stop the music“ am 30. November 2023 Premiere und sorgte sechs Wochen lang für volles Haus.

    Weiterlesen

    Show more
    0 von 0 Person(en) gefiel diese Kritik
    Sitb Sticker V3 Xsmall. CB485946477

    500fm20n

    PDF-Datei: 29,95 € 23,95 €

    Pixel

    Weitere Formate auf Amazon & Play:
    Taschenbuch / Kindle: 39,95 €
    Google eBook: 29,95 €


    UNSERE BÜCHER ALS PDF-DATEI

    300fm20250f20250m20500fm20

    AUSWAHL

    Pixel
    AUF DER BÜHNE © 2024
    https://nument.r.stage-entertainment.de/ts/i5034048/tsv?amc=con.blbn.455852.471685.CRT4GyVt6N3
    Toggle Bar