Jubiläums-Spezial: Muttis Kinder

Bewertung und Kritik zu

JUBILÄUMS-SPEZIAL: MUTTIS KINDER 
Konzert

Premiere: 16. Junl 2022 
Bar jeder Vernunft, Berlin 

Zum Inhalt: Muttis Kinder sind wieder da – und schenken der Bar jeder Vernunft zum 30-jährigen Jubiläum eine exklusive Konzertreihe. 

Das frenetisch gefeierte Vokal-Trio, bestehend aus Claudia Graue, Marcus Melzwig und Christopher Nell, plante Ende 2019 eine kurze Schaffenspause und hinterließ nach dem rauschenden Abschiedsfest eine untröstliche Fangemeinde – denn groß und größer wurde pandemiebedingt die Lücke, die die drei Schauspieler*innen mit den herzzerschmetternd schönen Stimmen hinterließen: Ob neu arrangierte Musikstücke von Keimzeit, Coolio oder Sophie Hunger in Schwyzerdütsch; ob Peaches, Prince oder eines ihrer legendären Medleys – das Ergebnis ihrer ganz besonderen Bearbeitungen, dieses feinst geklöppelte Gewebe an spezieller Liedkunst, war und ist immer viel mehr als die Summe der ohnehin schon exquisiten Teile. Kammermusikalisch und kammertheatralisch wird jeder einzelne Song zu einem leuchtenden Kunststück, das lange noch in Herz und Ohr nachklingt und immer wieder neu verliebt macht. 

Minimalismus im Weltklasseformat: Wer das verpasst, dem ist nicht mehr zu helfen. Mit vielen neuen und einigen bekannten Stücken, mit ihrer unglaublich beglückenden Bühnenpräsenz und mit Muttis Segen – da sind sie wieder: Muttis Kinder, KONZERT. Spot an, Herz auf.


DurchschnittsnoteSchreibe eine Kritik
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Nostalgie nach Schaffenspause
  · 25.06.22
Musikalisch ist das Trio weiterhin eine Klasse für sich. Seit ihrer Gründung im Jahr 2004 haben die drei ihr eigenes Genre entwickelt: die glockenklaren Stimmen von Graue und Nell korrespondieren mit der Bass-Begleitung von Melzwig. Ihre Cover-Versionen verfremden Klassiker und Chart-Hits, verfremden die Genres und arrangieren sie neu zu Medleys. Damit haben sie eine treue Fangemeinde gewonnen.

Mit melancholisch-leisen Tönen führen sie in den Abend ein, werden im Lauf der zwei Stunden Slapstick-hafter und komödiantischer. Manche Gags und Clownerie-Gesten sind schon aus den Programmen der „Muttis Kinder“-Erfolgswelle des vergangenen Jahrzehnts vertraut und wirken nicht mehr ganz frisch. Zum Jubiläum bieten sie eine Mischung aus vertrauten Songs, sparen aber ihre größten Hits aus, und mischen auch ein paar neu einstudierte Lieder darunter.

Weiterlesen
War die Kritik hilfreich?
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich einloggen.