Submit to FacebookSubmit to Twitter

Bewertung und Kritik zu

WOYZECK
von Georg Büchner
Regie: Thomas Ostermeier
Premiere: 20. Mai 2003 
Schaubühne am Lehniner Platz, Berlin 

Zum Inhalt: Thomas Ostermeiers Inszenierung von Georg Büchners »Woyzeck«, 2004 beim Festival d’Avignon von ARTE aufgezeichnet – ein Jahr bevor die Aufstände in den französischen Banlieues begannen –, spielt im Niemandsland der europäischen Vorstädte und porträtiert eindrücklich die Erfahrung der Randständigen und Abgehängten, deren Leben kein Sinn und keine Moral mehr zusammenhält
Die Inszenierung ist als erstes Stück in der Geschichte Avignons in deutscher Sprache im Papstpalast zu sehen gewesen. 

Mit: Erwin Bröderbauer, Bruno Cathomas, Lars Eidinger, Christina Geiße, Ruud Gielens, Josef Hoffmann, Udo Kroschwald, Ronald Kukulies, Paul Matzke, Linda Olsansky, Niklas Polhans, Felix Römer, Mai-Ly Schaparenko, Mai-Nam Schaparenko, Detlev Schmitt, Kay Bartholomäus Schulze, André Szymanski, Martin Winkel sowie »Patrock« Patrick Schulze, »Rico« Enrico Schwarz, »Sancho« Christian Garmatter, »Hawk« Ralf Habicht und Diesel
Rapper: Karim Ammour aka »Spike«

Regie: Thomas Ostermeier 
Bühne: Jan Pappelbaum
Kostüme: Almut Eppinger
Musik: Niclas Ramdohr
Dramaturgie: Marius von Mayenburg
Licht: Urs Schönebaum

TRAILER


DurchschnittsnoteSchreibe eine Kritik
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Prügeln vor Imbissbude
  · 04.01.21
arte filmte ein Gastspiel im Ehrenhof des Papstpalasts von Avignon in der frühen Phase von Thomas Ostermeiers Schaubühnen-Intendanz.

Büchners Woyzeck-Fragment wird hier auf zwei Stunden gestreckt: zahlreiche testosterondampfende Einlagen geben dem Abend den Charakter einer szenischen Revue, die streckenweise sehr beliebig wirkt. Das Halbrund vor einer schäbigen Imbissbude wird zum Kampfplatz, auf dem sich die Männer prügeln, ein französischer Rapper eine kleine Einlage hat und vor allem der gehetzte Woyzeck (Bruno Cathomas) gedemütigt und vorgeführt wird.

Der junge Lars Eidinger hat nur eine Nebenrolle: gemeinsam mit André Szymanski und weiteren Spielern fungiert er als Background-Tänzer, während Popsongs aus den 60ern, 70ern und 80ern eingespielt werden.
War die Kritik hilfreich?
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich einloggen.

 

Preis: €14,95 €11,95

UNSERE BÜCHER
ALS PDF-DATEI

AUSWAHL

 

Preis: €14,95 €11,95

 


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN





AUF DER BÜHNE © 2021


PDF-Datei: 11,95 € 8,95 €
Weitere Formate auf
Amazon & Google:
Kindle eBook
Taschenbuch
Google eBook

WEITERE BÜCHER


WIR EMPFEHLEN

Schaubühne am Lehniner Platz
www.schaubuehne.de
Kurfürstendamm 153 - 10709 Berlin
Telefon: 030 890023
SPIELPLAN & KARTEN

eventim

PDF-Datei: 22,60 € 16,95 €

Weitere Formate auf Amazon & Google Play:
Kindle eBook - Taschenbuch - Google eBook


UNSERE BÜCHER ALS PDF-DATEI

AUSWAHL


UNSER PARTNER

BUCH ALS PDF-DATEI
Toggle Bar
X

Right Click

No right click