Bewertung und Kritik zu

Bewertung und Kritik zu

WILLKOMMEN BEI DEN HARTMANNS
nach dem gleichnamigen Film von Simon Verhoeven
Regie: Martin Woelffer 
Premiere: 23. September 2018 
Komödie und Theater am Kurfürstendamm, Berlin
Film kaufen

Der EntertainerInhalt: Angelika und Richard Hartmann leben in den besten Verhältnissen – ihre Ehe hat schon bessere Tage gesehen. Ihr fehlt eine sinnstiftende Aufgabe, denn ihre Kinder sind aus dem Haus und Ehemann Richard, ein erfolgreicher Chirurg, ist unfähig, dem Älterwerden mit Würde zu begegnen. Angelika sehnt sich nach einem „Projekt“ und beschließt, in ihrem Haus einen Geflüchteten aufzunehmen.
So kommt Diallo ins Haus der Familie Hartmann. Das finden nicht nur die erwachsenen Kinder völlig übertrieben – auch die besorgten Nachbarn fürchten um ihre Ruhe. Schnell wird klar, dass die Begegnung mit dem Fremden nur die eigenen Probleme der - ach so heilen - Familie Hartmann ans Licht bringt.

Weiterlesen: Willkommen bei den Hartmanns

Bewertung und Kritik zu

LADIES NIGHT
von Stephen Sinclair und Anthony McCarten
Regie: Folke Braband 
Wiederaufnahme: 2. Mai 2018
Komödie und Theater am Kurfürstendamm, Berlin
Buch kaufen

Der EntertainerInhalt: Sechs Freunde in einer englischen Industriestadt. Kein Talent, kein Antrieb, keine Arbeit. Sie sind weder schön noch blutjung, ihre Körper zieren Rettungsringe und Hühnerbrüste. Da fassen sie, inmitten ihrer Misere aus Schuldenbergen und ehelichen Scherbenhaufen, den mutigen Entschluss, eine neue Existenz zu gründen. Als „Die wilden Stiere“ bieten sie Männer-Striptease an. Dabei stellt sich die alles entscheidende Frage in dieser turbulenten Komödie: Ganz oder gar nicht?

mit Pascal Breuer, Ralf Komorr, Torsten Münchow, Eduard Burza, Dominik Meurer und Gisbert-Peter Terhorst 

Weiterlesen: Ladies Night

Bewertung und Kritik zu

DER ENTERTAINER 
von John Osborne
Regie: Fabian Gerhardt 
Premiere: 9. März 2018 
Komödie und Theater am Kurfürstendamm, Berlin
Buch kaufen

Der EntertainerZum Inhalt: DER ENTERTAINER erinnert daran, dass Unterhaltung die größte Kunst ist. Das hatte auch der Brite John Osborne vor Augen, als er sein Stück schrieb. Ein zigfach prämierter Klassiker. Bis heute die schönste und berührendste Verneigung vor der vielstrapazierten Magie des Theaters. Osborne erzählt von der Künstlerfamilie Rice, die in der untergehenden Ära der Music-Hall lebt. Die Tage des schillernden Varietés, der leichtbekleideten Revue-Girls und der frivolen Sketche scheinen gezählt. Und doch bleibt nur die Losung: The Show must go on.

Weiterlesen: Der Entertainer

Bewertung und Kritik zu

DIE NIERE
von Stefan Vögel
Regie: Martin Woelffer 
Premiere: 4. März 2018 
Komödie und Theater am Kurfürstendamm, Berlin

Zum Inhalt: Nach einer gemeinsamen Vorsorgeuntersuchung kommen Arnold, ein erfolgreicher Architekt, und seine Ehefrau Kathrin nach Hause. Er ist kerngesund, doch bei ihr wurde ein Nierenleiden festgestellt, weswegen sie eine Spenderniere braucht. Was nun? Die beiden erwarten jeden Augenblick Besuch von ihren Freunden Diana und Götz, mit denen sie einen sensationellen Auftrag feiern wollen, den Arnold an Land gezogen hat. Doch nun steht ganz klar die Frage im Raum: Ist Arnold bereit, seiner Frau eine Niere zu spenden? Er ist überfordert und zögert – umso mehr Überraschung löst sein Freund Götz bei allen Beteiligten aus: Er hat die passende Blutgruppe und bietet sofort an, eine Niere für Kathrin zu spenden. Nun bricht ein regelrechter Hahnenkampf um die Organspende aus, bei dem alle Beteiligten Federn lassen müssen.

Weiterlesen: Die Niere

Bewertung und Kritik zu

DAS WUNDER VOM KUDAMM
von Patrick Wildermann und Gian-Philip Andreas
Regie: Sebastian Schwab 
Premiere: 10. Februar 2018 
Komödie und Theater am Kurfürstendamm, Berlin

Zum Inhalt: Hilfe, die Bagger kommen! Ringsum ist schon alles abgerissen. Nur im Theater am Kudamm trotzt eine handvoll Übriggebliebener noch dem Schicksal: das alte Ehepaar, das hier den Fundus verwaltet und all die Großen auf der Bühne erlebt hat. Der verkannte Künstler, der sein One-Woman-Musical zur Premiere bringen will, bevor die Lichter ausgehen. Seine Muse, die junge Schauspielerin, die durch Zufall in die Rolle ihres Lebens gestolpert ist. Nur leider haben sie gegen die Machenschaften des finsteren Investors und seiner Handlanger keine Chance – jedenfalls nicht alleine …

Weiterlesen: Das Wunder vom Kudamm

Bewertung und Kritik zu

KABARETTISTISCHER JAHRESRÜCKBLICK 2017
Geschichten, Songs und Parodien
Premiere: 4. Januar 2018 
Komödie und Theater am Kurfürstendamm, Berlin

Zum Inhalt: 2017 war mal wieder einiges los, im Großen wie im Kleinen. Das Team des Jahresrückblicks nimmt sich zur Feier des eigenen 20. Jubiläums (ja, wirklich!) in gewohnter Manier lokale, bundesdeutsche und internationale Geschehnisse zur Brust. Lakonisch, humoristisch und auch gerne mal einfach nur schräg – dieser Jahresrückblick hat es in sich. Trumps erste Amtszeit wird natürlich Thema sein, führt doch niemand geringeres als Angela Merkel (Christoph Jungmann) durchs Programm dieses Kult-Abends. Neben dem Unausweichlichen kommen aber auch andere Themen auf die Bühne, an dieser Stelle auszugsweise angetickert:

Weiterlesen: Kabarettistischer Jahresrückblick 2017

Bewertung und Kritik zu

WEIHNACHTEN AUF DEM BALKON
von Gilles Dyrek
Regie: Jürgen Wölffer 
Premiere: 3. Dezember 2017 
Komödie und Theater am Kurfürstendamm, Berlin

Zum Inhalt: Ein fröhliches Weihnachtsfest in Paris. 6 Schauspieler in zwölf Rollen, auf zwei Balkonen in zwei Familien. Der schnelle Wechsel der Charaktere verlangt von den Darstellern artistische Geschwindigkeit - hinter der Bühne und auf der Szene, was bei den Zuschauern für Heiterkeit sorgt.
Natürlich gibt es in den beiden Familie - wie in jeder guten Familie - am Heiligabend Probleme: mit der Schwiegermutter, der gestressten Hausfrau, dem halbwüchsigen Vetter, dem in Scheidung lebenden Bruder, dem gutmeinenden Hausherrn auf der einen, dem neuen Liebhaber auf der anderen Seite, der schwangeren Ehefrau, dem immer charmanten Tunichtgut, dem alkoholisierten Weihnachtsmann, dem Weihnachtsbraten und mit dem obligatorischen Familienbesuch.
Der brave Hausherr hier, muss der vierschrötige neue Liebhaber dort sein. Die junge Verliebte dort, ist die genervte Hausfrau hier. Deren dominante Schwiegermutter ist auf der anderen Seite eine Hochschwangere. Ihr spießiger Mann ist auf dem anderen Balkon ein verzogenes Kind…

Weiterlesen: Weihnachten auf dem Balkon

Bewertung und Kritik zu

GAYLE TUFTS - VERY CHRISTMAS 
Weihnachtsrevue von und mit Gayle Tufts und Gästen
Regie: Angelika Howland  
Premiere: 26. November 2017 
Komödie und Theater am Kurfürstendamm, Berlin

Zum Inhalt: Mit VERY CHRISTMAS macht die Sängerin und Komödiantin Gayle Tufts allen Weihnachtsfans ein ganz persönliches Geschenk.Sie bringt den Glamour zurück an den Kurfürstendamm. Die Revue der deutsch-amerikanischen Entertainerin ist die charmanteste und witzigste Einstimmung auf das Fest seit langem. Tufts führt mit ihrer unnachahmlichen Mischung aus Weihnachtsliebe und großer Spielfreude durch die Weihnachtswunderwelt und verbindet Anekdoten über festliche Höhen und Tiefen mit einer zauberhaften Revue amerikanischer Weihnachtslieder der 40er-, 50er- und 60er-Jahre, von „Let it snow“ über „Winter Wonderland“ bis zu „Have yourself a merry little Christmas“ und „White Christmas“.

mit Gayle Tufts und Gästen

Regie/ Director: Angelika Howland
Musikalische Leitung/ Musical Director: Marian Lux
Choreographie/ Choreography: Carl Richardson
Percussion: Martin Krause, Bass: Thomas Koch
Gäste/Guest Stars: Michael Dixon, Carl Richardson & Nini Stadlmann

Plakatmotiv „Gayle Tufts - VERY CHRISTMAS“ - Komödie und Theater am Kurfürstendamm © Robert Recker 

Komödie und Theater am Kurfürstendamm © Robert Recker " src="http://www.komoedie-berlin.de/bilder/presse/gross/1506006496_gayletufts-verychristmas3_c_robertrecker.jpg" alt="„Gayle Tufts - VERY CHRISTMAS“ - Komödie und Theater am Kurfürstendamm © Robert Recker " width="707" height="506" />

 
Meinung der Presse zu „Gayle Tufts - VERY CHRISTMAS“ - Komödie und Theater am Kurfürstendamm


Der Tagesspiegel
n.a.

 
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Komödie & Theater am Ku'damm
www.komoedie-berlin.de
Bismarckstraße 110, 10625 Berlin
Telefon: 030 88591188
SPIELPLAN & KARTEN

eventim

3.2
Durchschnittsnote aller Stücke
5 7
4 20
3 15
2 11
1 5
Kritiken: 32

TICKETS BEI EVENTIM KAUFEN

HIER KÖNNTE IHRE 
WERBUNG STEHEN
10 € / Woche
ANZEIGE

 AUF DER BÜHNE © 2018                            
                                                                                                          Anmelden  Registrieren
Toggle Bar

Wie fandest du die Inszenierung?             

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Wir würden uns über deine Meinung sehr freuen. Du musst dich dafür nicht registrieren.

x