1911_KDL_HAM_300x250

     



    2023_BMG_still_banner_728x90

    Hebbel am Ufer (HAU)
    www.hebbel-am-ufer.de
    Stresemannstr. 29 - 10963 Berlin
    Telefon: 030 259 004 - 0

    SPIELPLAN & KARTEN

    Nadia Beugré Libr'arts: Prophétique (on est déjà né.es)

    Bewertung und Kritik zu

    PROPHÉTIQUE (ON EST DÉJÀ NÉ.ES) 
    Nadia Beugré Libr'arts
     
    Premiere: 11. Mai 2023 (Kunstenfestivaldesarts, Brüssel) 
    Berlin-Premiere: 11. August 2023 (Tanz im August
    Hebbel am Ufer (HAU), Berlin 

    Reservix Ticketing SystemTICKETS ONLINE KAUFEN

    Zum Einmal mehr nimmt Nadia Beugré Personen in den Fokus, die von der Mehrheitsgesellschaft an den Rand gedrängt werden, und hinterfragt zugeschriebene und zu übernehmende Rollenbilder und Identitäten. Ihre neue Arbeit beruht auf Recherchen zur Transgender-Community in Abidjan, einer ungemein lebendigen und widerständigen Gemeinschaft. Viele ihrer Mitglieder verdienen tagsüber ihren Lebensunterhalt als Friseur*innen und zelebrieren nachts ihre Identität als Tanzdiven. Beugré verbindet dabei Elemente von Voguing und Coupé-Décalé, die von den Performer*innen neu interpretiert werden – im Kampf für eine bessere Zukunft.

    Mit Beyoncé, Canel, Jhaya Caupenne, Taylor Dear, Acauã El Bandide Shereya, Kevin Kero

    Künstlerische Leitung: Nadia Beugré
    Lichtdesign: Anthony Merlaud
    Szenografie: Jean-Christophe Lanquetin
    Künstlerische Assistenz: Christian Romain Kossa
    Outside-eye: Nadim Bahsoun, Adonis Nebié

    3.5 von 5 Sterne
    • 5 star
      0
    • 4 star
      1
    • 3 star
      1
    • 2 star
      0
    • 1 star
      0
    Nadia Beugré
    10 months ago
    Kritik

    ''Transfrau Canel, von ihren Mitstreitern oder Mitstreiterinnen scherzhaft auch als "Reißverschluss" genannt, gibt einen kurzen Einblick in ihr Leben; sie war ein Jahr unschuldig in einem Männergefängnis... In der Mitte des Stücks, quasi als Zentrum, wickelt sie sich in eine riesige schwarze Rasta-Mähne ein, an welcher die anderen ziehen und zupfen usw. usf.

    Kaugummis aufblasen und diese laut zerplatzen lassen - darauf verstehen sie sich unnachahmlich, und aufs Arschwackeln, was wiederum beim Publikum (und auch bei mir) sehr, sehr gut ankommt und die allgemeine gute Stimmung noch mehr aufheizt.

    Und schlussendlich singen sie ein schönes sanftes Schmetterlingslied und entschwinden, immer leiser werdend, in die Nacht...'' schreibt Andre Sokolowski am 12. August 2023 auf KULTURA-EXTRA

    Show more
    0 von 0 Person(en) gefiel diese Kritik
    Laszives queeres Empowerment
    10 months ago
    Kritik

    Als selbstbewusste Feier ihrer Queerness funktioniert die Show der sechs Transaktivistinnen sehr gut. Dass sie bereits da sind und sich nicht länger an den Rand drängen lassen, macht nicht nur der französische Titei-Zusatz in Klammern deutlich, sondern ist auch die eindeutige Message des 70minütigen Abends. Das Ensemble, das Nadia Beugré im Nachtleben der Côte d’Ivoire castete und nach der Kunstenfestival-Premiere nun erstmals in Deutschland präsentierte, schillert in den buntesten Farben und wirft sich in laszive Posen. Die Publikumsresonanz schien am Ende geteilt: viel Jubel für das queere Statement auch hier, aber vor allem ältere Zuschauerinnen blickten etwas ratlos, in welche Show sie hier geraten sind, da vor allem Acauã El Bandide Shereya fast ständig an sich herumspielte und an diesem ersten warmen Sommerabend nach den Regen-Wochen anschließend als laszive Diva auch auf dem Vorplatz Hof hielt.

    Eine zweite Ebene fehlt dieser Show, die ganz vom Charisma der Protagonistinnen lebt und nummernrevue-artig um wenige Leitmotive, z.B. Haarextensions, kreiste. Ein naheliegendes Motiv, da viele der Tänzerinnen tagsüber im Friseursalon arbeiten.

    Weiterlesen

    Show more
    0 von 0 Person(en) gefiel diese Kritik
    Sitb Sticker V3 Xsmall. CB485946477

    500fm20n

    PDF-Datei: 29,95 € 23,95 €

    Pixel

    Weitere Formate auf Amazon & Play:
    Taschenbuch / Kindle: 39,95 €
    Google eBook: 29,95 €


    UNSERE BÜCHER ALS PDF-DATEI

    300fm20250f20250m20500fm20

    AUSWAHL

    Pixel
    AUF DER BÜHNE © 2024
    https://nument.r.stage-entertainment.de/ts/i5034048/tsv?amc=con.blbn.455852.471685.CRT4GyVt6N3
    Toggle Bar