Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Bewertung und Kritik zu

DER AUFHALTSAME AUFSTIEG DES ARTURO UI
von Bertolt Brecht
Regie: Heiner Müller
Premiere: 31. Mai 1995 
Berliner Ensemble
Buchkaufen

Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo UiZum Inhalt: Die großen politischen Verbrecher müssen durchaus preisgegeben werden, und vorzüglich der Lächerlichkeit. Denn sie sind vor allem keine großen politischen Verbrecher, sondern die Verüber großer politischer Verbrechen, was etwas ganz anderes ist.“
Brecht

Mit: Martin Wuttke (Ui), Martin Schneider (Roma), Volker Spengler (Giri), Martin Seifert (Givola), Jürgen Holtz (Schauspieler), Margarita Broich (Dockdaisy, Mrs. Dullfeet), Roman Kaminski (Dullfeet), Michael Gerber (Sheet, Ragg/Reporter), Veit Schubert (Clark), Michael Rothmann (Butcher), Uli Pleßmann (Flake, Ansager), Thomas Wendrich (Bowl, Inna), Detlef Lutz (O´ Casey), Jörg Thieme (Gaffles), Axel Werner (Goodwill), Heinrich Buttchereit (Händler), Michael Kinkel (Händler), Victor Deiß (Händler, Givola), Uwe Preuss (Dogsborough jun., Leibwächter), Georgios Tsivanoglou (Händler), Claudia Burckhardt (Blutige Frau), Uwe Steinbruch (Leibwächter), Larissa Fuchs (Mabel Sheet), Stephan Schäfer (Balkonredner), Karla Sengteller (Doppelbesetzung Mabel Sheet), Norbert Stöß (Doppelbesetzung Giri)

Inszenierung: Heiner Müller
Bühnenbild/Kostüme: Hans Joachim Schlieker

Dauer: 2 h 45 Minuten (mit Pause)


Wie fandest du das Stück?
- ein Klick auf die Sterne -
Schreibe eine Kritik
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Martin Wuttke nimmt Schauspielunterricht bei Jürgen Holtz
  · 04.06.15
Wuttke wurde damals als Schauspieler des Jahres 1995 ausgezeichnet und trägt das Stück bis heute. Vom ersten Auftritt als hechelnder Hund bis zur finalen Machtübernahme nach Ausschaltung aller Gegner, zappelt er mit beeindruckend-nervöser Energie über die Bühne. Das Herzstück des Dramas ist und bleibt Uis Lehrstunde bei einem Schauspieler, der ihm zeigen soll, wie man sich in der Öffentlichkeit möglichst vorteilhaft bewegt und die Massen rhetorisch überzeugt. Bei der Premiere war der große Bernhard Minetti in dieser Rolle zu erleben. Nach dem letzten Vorhang ließ es sich Peymann nicht nehmen, die lange Reihe der Namen zu verlesen, die in Minettis Fußstapfen seitdem als Schauspieler zu sehen waren: kein einziges leeres Hemd darunter, und derzeit übernimmt Jürgen Holtz diesen Part. Das Aufeinandertreffen der beiden Schauspielgrößen Wuttke und Holtz ist der Höhepunkt des Abends und ein kabarettistisches Kabinettstückchen. Weiterlesen
War die Kritik hilfreich
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich anmelden:
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
eventim Reservix Ticketing System

TICKETS BEI EVENTIM KAUFEN

ANZEIGE



ANZEIGE

 AUF DER BÜHNE © 2019                            
                              
X

Right Click

No right click