4.0/5
Bewertungen: 1
Rezensionen: 1
Alle Kritiken ansehen.
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
die elektroschuhe
  · 27.06.22
''Es werden (als Rahmen) jede Menge Querdenker- und Impfgegner-Idiotien im O-Ton preisgegeben. Zwischendrin "tanzt" der splitternackte Drabek mit seiner Bettwäsche und formt so tolle Kissen- und Laken-Gespenster, die sich der wahrscheinlich mehr oder weniger gespaltenen Persönlichkeit des von ihm Dargestellten bemächtigen. Und ab und zu sieht man ihn so, als würde er sich um-geschlechtigt fühlen und begreifen, dies vollführt er dergestalt, dass er sich seinen Schwanz quasi nach hinten zieht bzw. ihn zwischen den Oberschenkeln so verbirgt, dass letztlich nur dann noch sein Schamhaar sichtbar wird und es so aussieht wie der Schamberg einer Frau... Ja und dann redet er viel, viel, viel Text dazu; vielleicht bisschen zu viel, weil wir ja schon bereits nach 10 Minuten irgendwie verstanden hatten, was er eigentlich dann meinte.

Überraschende Bilder, fetzige Musik. In allem: Eine schöne sommerliche Unterhaltung.'' schreibt Andre Sokolowski am 26. Juni 2022 auf KULTURA-EXTRA
War die Kritik hilfreich?