1.7/5
Bewertungen: 3
Rezensionen: 3
Alle Kritiken ansehen.
2 von 2 Personen fanden die Kritik hilfreich
Langweilig und anstrengend
  · 10.12.21
So einen ausgemachten Mist habe ich nun schon länger nicht mehr auf der Bühne gesehen. Auf „Witzen“ wurde ewig herumgeritten und der Abend zog sich wie ein Kaugummi. Kein Aspekt des Stücks war gelungen; die Darstellung der Charaktere albern und peinlich, der Inhalt abgedroschen und streckenweise einfach nur wirr. Dass Ressourcen in einen solchen überflüssigen Schrott gepumpt werden ist einfach albern. Grundsätzlich spricht nichts dagegen, ein Stück in eine andere Zeit oder zu einen anderen Ort zu verlagern. Hier entstand der Eindruck, dass dies lediglich gemacht wurde, um den - bereits anfänglich unwitzigen und bereits seit Jahren zu oft gebrauchten - Gag zu machen, Deutsches wörtlich in das Englische zu übersetzen. Das ganze Stück über wurde dies konsequent und zunehmend fremdschamauslösend gemacht. Da fragt man sich schon, ob es dem Selbstverständnis von Darstellerinnen und Regie entspricht sich auf ein solches Niveau zu begeben?

Das Berliner Ensemble kann das doch eigentlich besser...
War die Kritik hilfreich?