Kritik zuDie Politiker
5.0/5
Bewertungen: 1
Rezensionen: 1
Alle Kritiken ansehen.
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Im Schatten von Konrad Bayer
  · 21.10.21
''Kay Voges hat daraus eine 100minütige Ton+Bild-Collage gemacht, die nicht überraschend wirkt, wenn man mit der Arbeit des Regisseurs vertraut ist. Was aber ansonsten daherkommt wie der Wahn eines besinnungslosen Freaks der elektrifizierten Möglichkeiten, ist diesmal schlüssig und interessant, weil sie nicht wahllos aufgesetzt sind, weil Text und Methode übereinstimmen. Dieses nicht mimetische Theater nutzt einer Technik der Assoziationen. Die Schauspielerinnen und Schauspieler wiederholen einzelne Sätze mit Bedeutungsveränderung durch unterschiedliche Intonation. Sie modifizieren syntaktische Parallelismen eher nach Gesetzen der Musik als der Sprache.

Das Theater eines Kay Voges ist weit entfernt von der (gewerkschaftsnahen und politischen) Tradition des Hauses, zu dessen Leiter er bestellt wurde, von Leon Epp, Gustav Manker, Paul Blaha, Emmy Werner und Michael Schottenberg. Ob er den Ausweg aus der Krise findet, die ihm Anna Badora hinterlassen hat, ob sich das Publikum mit seiner Medienästhetik anfreunden kann oder sich ein ganz neues Publikum erschließt, bleibt abzuwarten. Mit dem Text von Wolfram Lotz und mit seiner Umsetzung hat er es dem Stammpublikum jedenfalls nicht leicht gemacht. Als Angebot innerhalb der Wiener Theaterlandschaft ist das durchaus eine neue Spielart. Und warum sollten die Wiener weniger lernfähig und -willig sein als die Dortmunder?'' schreibt Thomas Rothschild am 20. Oktober 2021 auf KULTURA-EXTRA
War die Kritik hilfreich?