3.5/5
Bewertungen: 2
Rezensionen: 2
Alle Kritiken ansehen.
0 von 1 Personen fanden die Kritik hilfreich
Klimaneutral
  · 06.09.21
''Die Inszenierung selbst legt großen Wert darauf, Ressourcen zu schonen und klimaneutral zu bleiben. Auf der weitestgehend leeren Bühne sind nur ein paar Utensilien - zwei Stühle, ein paar Blumen, eine Urne aus natürlichen Stoffen - die man recyceln kann. Der Strom für das Mikrofon, in das die Trauernde ihre Rede flüstert, der Strom für die zitternden Lichtreflexe und für die sirrenden Töne, mit denen das Vor- und Zurück-Spulen der filmischen Spielsequenzen begleitet wird: der Strom wird live auf der Bühne von drei Fahrradfahrerinnen erzeugt, die 90 Minuten lang ununterbrochen in die Pedale treten und schwitzend ihre Theatertauglichkeit unter Beweis stellen müssen. Ein kurioser und befreiender Gegensatz zur gelegentlich niederschmetternden Gedankenschwere des Abends. Das Theater verlässt man nicht gänzlich hoffnungslos, der Weltuntergang kann gern noch ein bisschen warten.'' schreibt Frank Dietschreit auf rbbKultur
War die Kritik hilfreich?