Kritik zuremains
3.5/5
Bewertungen: 2
Rezensionen: 2
Alle Kritiken ansehen.
1 von 1 Personen fanden die Kritik hilfreich
Licht an, Licht aus, Ton an, Ton aus...
  · 29.08.21
''Eine Handlung oder gar eine Geschichte gibt es nicht. Es sind mehr durchaus sehenswerte und z.T. auch "menschlich nachvollziehbare" Details, die die acht Tänzerinnen und Tänzer  - aus Zusammenhängen 'rausgebrochen - vorspielen und exzerzieren. Alles halt dann immer wieder bruchstückhaft und eingeklemmt in vielerlei Licht an, Licht aus, Ton an, Ton aus... Stroboskopisches und Überlautes, auch. 

Und was bleibt angenehm oder besonders haften? Die lustige Szene mit den beiden Sitzbänken z.B.: Erst drängen sich die Acht sehr eng an eng auf einer Sitzbank, bis einer von den Acht schlussendlich eine zweite Sitzbank auf die Bühne schiebt. Aber zunächst nehmen die Sieben (von den Acht) keine Notiz von ihr à la "wir brauchen deine zweite Scheißbank nicht" o.s.ä.. Und dann tun sie sich ja doch auf beide Sitzbänke aufteilen. Alles andere rund um die lustige Sitzbänkeszene blieb und bleibt dann irgendwie auf merkwürdige Weise unerinnerlicht.'' schreibt Andre Sokolowski am 29. August 2021 auf KULTURA-EXTRA
War die Kritik hilfreich?