Kritik zuSchwarzwasser
3.0/5
Bewertungen: 2
Rezensionen: 2
Alle Kritiken ansehen.
1 von 1 Personen fanden die Kritik hilfreich
Ibiza-Video-Affäre mit Ironie, viel Musik und einem reinen Damenensemble
  · 20.08.21
''Begleitet wird das von einem Elektropop-Trio mit den Musikerinnen Laura Landergott, Maya Postepski und Jessyca R. Hauser, die den Sound zum Kabarett liefern und neben Poppigem auch den Rammstein-Song Du hast oder deutsches Heimatliedgut im musikalischen Gepäck haben. Auch die Sitzecke der Ibiza-Villa mit gläsernem Couchtisch, Wodka und Red Bull ist zu sehen. Da haben die Damen schon wieder Trenchcoat, Blondperücke und Sonnenbrille auf. Es bleibt kaum etwas ungesagt, -gesungen oder -gezeigt. Ein wenig krankt der Abend an seinen spärlichen Regieeinfällen, die sich doch meist auf Kostümwechsel beschränken, und einem trotz Streichungen etwas Zuviel an mäanderndem Text, der immer gut aufgeteilt sein will und doch weit weg und sperrig bleibt. Jelineks Suda über Gewaltmodelle männlicher Politiker einem Damenquartett in den Mund zu legen und somit zu travestieren, ist gut gedacht und auch beherzt gespielt, bleibt aber unterhaltende Ironie.'' schreibt Stefan Bock am 20. August 2021 auf KULTURA-EXTRA
War die Kritik hilfreich?