5.0/5
Bewertungen: 1
Rezensionen: 1
Alle Kritiken ansehen.
1 von 1 Personen fanden die Kritik hilfreich
Total bescheuert
  · 17.07.21
''Es beginnt schön sphärisch. Dann folgen nacheinander sechs Songs, die ich alle am liebsten hätte mitsingen und mittanzen wollen. Song 1 handelt von der "Schweinenymphe Barbara". In Song 2 geht es los mit "Hierher, hopp hopp hopp" oder so ähnlich, und endet auf "Shit, Shit", "Bulshit" oder so. "Du bist ein Bär, und ich mag Bärchen sehr", fängt der Song 3 an. "Ich las viel in der Bibel", heißt es in Song 4, "aber ich lass mich nicht verirren". Song 5 erinnert an die schönen freiheitlichen Fick- und/ oder Darkroom-Zeiten (also vor Corona), und es heißt dort einleitend "Hallö Freundö, willkommen in der Kneipe". Bis in Song 6 von verschiedenen Aggregatzuständen des menschlichen Stuhls, als "Stuhlgang", die Rede ist.

Alles total bescheuert, dass es fast schon wieder hochgenial zu nennen ist!!!!! War/ bin begeistert, irgendwie.'' schreibt Andre Sokolowski am 17. Juli 2021 auf KULTURA-EXTRA
War die Kritik hilfreich?