4.0/5
Bewertungen: 3
Rezensionen: 3
Alle Kritiken ansehen.
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Kraftvoll bebilderte Inszenierung
  · 26.06.21
''Lydia Steier bot eine kraftvoll bebilderte Inszenierung im Wildwest-Milieu - mit Pommesbude bei Sonnenuntergang, Schneesturm, Mini-Wohnung und Showdown auf der Ladefläche eines Transporters. Schöne Idee: der eintreffende Fremde als Außenseiter mit Anzug und Krawatte. Kein Geniestreich, aber ansehnlich.

Sängerisch war das eine weitgehend gute Besetzung: Anja Kampe konnte in der Titelpartie mit Durschlagskraft punkten, Michael Volle als Sherriff wie gewohnt mit darstellerischer Präsenz, Marcelo Álvarez kompensiert das, was ihm inzwischen an Leichtigkeit fehlt, mit kraftvollem Fundament. Antonio Pappano hält am Pult das alles zusammen, handwerklich grundsolide, wenngleich auf Kosten der Sänger viel zu laut und klanglich unentschieden. Das Stück kann man ins Repertoire nehmen, das tut nicht weh. Gebraucht hätte man es nicht.'' schreibt Andreas Göbel auf rbbKultur
War die Kritik hilfreich?