Kritik zuDie Politiker
2.5/5
Bewertungen: 2
Rezensionen: 2
Alle Kritiken ansehen.
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Rein bebildernde chorische Lautmalerei mit Gesangseinlagen
  · 10.05.21
''Vom Band laufen Angela Merkels vielbeachtete Entschuldigung zur sogenannten Osterruhe und eine rhythmisch verfremdete Rede von AfD-Politikerin Alice Weidel mit allerlei rechts-populistischen Schlagworten. Auch ein parodierender Kohl-Slapstick mit Klappstuhl zur medialen Wirkung eines langgedienten Alt-Kanzlers darf nicht fehlen. Soviel zur Sicht auf die realen Politiker.

Im Bühnenbild, das ein Häuschen auf Schaukelkufen zeigt, vor dem das Ensemble in eher unspezifisch vielfältiger Kostümierung (Anna Degenhard) auf einer Art Terrasse agiert, nimmt Bühnenbildner Aleksandra Pavlović Bezug auf den Text, der dieses Bild als kleinbürgerliches Idyll mit Gartenzaun und Gartenschlauch beschreibt. Auch Lotz‘ Katze hat mal ihren Auftritt. Ansonsten bietet der Abend nicht sehr viel zur Interpretation des Textes und zieht sich in immer neuen Bildern und musikalischen Schleifen, Kanons, rhythmischen Lautmalereien, Rezitationen vom Band und Lachorgien über 90 Minuten lang bis zu einem Nonsens-Blabla hin, dem dann auch noch eine Art Showzugabe folgt. Bei aller musikalischen Finesse ist das leider auf Dauer etwas enervierend. Was das soll und wozu uns Lotz‘ Gedankenflow dienen könnte, bleibt da eher verschwommen.'' schreibt Stefan Bock am 10. Mai 2021 auf KULTURA-EXTRA
War die Kritik hilfreich?